22.03.11 12:50 Uhr
 579
 

Luxemburg: Mann verursacht erst Crash und überfährt dann Unfallgegner

In Luxemburg-Stadt ereignete sich am vergangenen Samstag gegen 14:00 Uhr ein kurioser Autounfall. An einer Kreuzung kam es zu Stauungen, ein Hyundai-Fahrer wartete brav und reite sich mit seinem Wagen in der Autoschlange ein. Einem hinter ihm fahrenden Volvo-Fahrer ging alles nicht schnell genug.

Der Volvo-Fahrer hupte und als der Hyundai-Pilot keinen Platz machte bzw. machen konnte, flippte der Volvo-XC90-Besitzer aus und gab Gas. Er knallte dem Hyundai ins Heck und beschädigte dessen Stoßstange. Daraufhin stieg der Vorausfahrende aus, um sich mit dem Volvo-Fahrer zu verständigen.

Offensichtlich war der Volvo-Fahrer aber immer noch geladen, denn er beschleunigte seinen Geländewagen und fuhr den Hyundai-Fahrer an, so dass dieser auf die Haube des SUV geschleudert wurde und schließlich verletzt am Boden liegen blieb. Zur Aufklärung der Vorkommnisse werden noch Zeugen gesucht.


WebReporter: Samtheman6
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Unfall, Crash, Luxemburg
Quelle: www.wort.lu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?