22.03.11 12:08 Uhr
 1.157
 

Russischer Experte: Sturz Muammar al-Gaddafis nicht in russischem Interesse

Dmitri Zhantiev, Nahostkenner und Leiter des russischsprachigen TV-Kanals "Russia Al-Jaum" sagte laut Medienberichten, dass Gaddafis Fall nicht im russischen Interesse sei.

Hintergrund der intensiven russisch-libyschen Freundschaft sind die umfangreichen Waffengeschäfte. Gaddafi bezieht unter anderem Kampfflugzeuge (Suchoi) und Panzer. Verträge über zwei Milliarden US-Dollar seien in den vergangenen Jahren abgeschlossen worden.

Im Energiesektor hat die russische Gazprom (zusammen mit der italienischen ENI) umfangreiche Gasförderabkommen mit den Libyern angeschlossen. Die Russen wollen dadurch noch größeren Einfluss auf die Energielieferungen nach Europa gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Experte, Sturz, Interesse, Muammar al-Gaddafi
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 12:08 Uhr von Babelfisch
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Und bei diesem Spiel scheint sich Merkel auf die russische Seite geschlagen zu haben.
In der ZEIT nannte man dies vor kurzem die SCHRÖDER-DOKTRIN, nach dem Motto: wir stellen uns nicht gegen Russland (egal was die machen)
Kommentar ansehen
22.03.2011 12:18 Uhr von K.T.M.
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
und was sagt uns das? Alle Länder handeln nur nach wirtschaftlichen Interessen und nicht nach Menschlichkeit.
Kommentar ansehen
22.03.2011 12:45 Uhr von a_gentle_user
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
überascht das jetzt jemanden? das einzige was überraschen würde wäre doch bloss wenn die jeweiligen Parteien das offen aussprechen würden, anstatt das ein "Unbeteiligter" das lediglich kommentiert...
Kommentar ansehen
22.03.2011 15:03 Uhr von Babelfisch
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: Ich wäre dafür, dass Du Deine "Weisheiten" nicht nur in Deiner warmen Stube sondern draußen vor Ort in Bengasi von Dir gibst. Vor genau den Menschen, die Du im Stich lassen willst, und die nichts weiter wollten, als ein paar politische Freiheiten.

Stell Dich vor die Leute und sag Ihnen noch mal das Gleiche, was Du hier geschrieben hast: "Ihr seid alle entweder Islamisten oder Kommunisten! Ihr dämonisiert den armen Gaddafi! Man kann Euch nicht helfen, denn ihr macht einen Bürgerkrieg und keinen Volksaufstand. Und die Kämpfe werden schon nicht ewig gehen! So, und jetzt lasst mich in Ruhe!"

Wenn Du das machst, wäre ich zwar noch lange nicht Deiner Meinung, aber ich hätte Respekt vor Dir...
Kommentar ansehen
22.03.2011 15:58 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Libya: "Libya: the West and al-Qaeda on the same side"

http://www.telegraph.co.uk/...
Kommentar ansehen
22.03.2011 16:14 Uhr von Theo_B
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: selten so einen Quatsch gelesen...
Kommentar ansehen
22.03.2011 16:38 Uhr von Theo_B
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
1984: nein, es übersteigt deinen.
du postest unter dem titel eines orwell-klassikers. die leute, die in der darin beschriebenen diktatur lebten, wären froh gewesen, wenn sie jemand von der diktatur befreit hätte, oder ihnen zumindest geholfen hätte.
du aber befreist ja längst nicht jeden. zunächst mal muss jeder seine gesinnung offenbaren. es wird selektiert. leute, die in deinen augen zu links oder zu islamisch sind, werden schon mal nicht befreit. die haben per se kein recht auf freiheit. recht auf freiheit haben offenbar nur die, die in deinem sinne denken.
was machst du eigentlich, wenn du in der straßenbahn siehst , dass ein mensch angepöbelt oder tätlich angegriffen wird. fragst du dann erst mal wen er/sie wählt und woran er/sie glaubt? machst du davon weitere schritte abhängig? oder sagst du dir von vorne herein, der/die ist bestimmt selber schuld? macht hier unnötig nen volksaufstand. das opfer ist sowieso immer selber schuld. wer einschreitet ist auch schuld...
Kommentar ansehen
22.03.2011 16:57 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Militärintervention gegen Gaddafi ist illegitim: Leider habe ich jetzt wenig Zeit deshalb nur einen Link:

http://www.faz.net/...

Wir können nachher auch gern noch auf Artikel 2.4 der UN Charta eingehen.
Kommentar ansehen
23.03.2011 09:22 Uhr von Babelfisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1984: "Folterbush" und (westliche) "Lügenmedien".
Da sehen wir ja, wes schwachen Geistes Kind der "kühne" Schreiberling ist.

Da reicht als Fazit tatsächlich: Alles Quatsch. Und damit Ende der Durchsage.
Kommentar ansehen
25.03.2011 00:37 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
certicek, 1984: certicek

Einiges in dem Artikel aus der FAZ ist durchaus bedenkenswert, aber in weiten Teilen weckt er doch gewisse Assoziationen zu Chamberlains´ Appeasement-Politik gegenüber dem dritten Reich.
Allein der Part, der dazu übergeht, zu konstatieren, das Bürgerkriege, egal wie grausam, kein Eingreifen von Aussen legitimieren zeugt schon nicht mehr nur von Appeasement, sondern fast schon von gemütlichem Zwangs-Friedenshalten mit sich selbst - in meinen Augen reine Suche nach Ausreden dafür, das man sich die Finger nicht schmutzig machen will. Das sage ich, obwohl ich auch GEGEN diese Resolution bin - wenn auch aus vollkommen anderen Gründen. Wir hatten das Vergnügen der Debatte in letzter Zeit öfter, du magst es dir vielleicht denken.


1984

"afghanistankrieg ausschliesslich damit ausgezeichnet die amiseite zu präsentieren und keinesfalls objektiv berichtet."

Es gibt in Afghanistan keine "andere Seite". Es gibt nur unsere Seite mit all ihren Fehlern und auf der anderen Seite die Methode von Verbrechen, Folter, Vergewaltigung, Mord und "gezielten" Kollateralschäden.

Du fragst nach Quatsch?

Bitte:
"kein volk der welt akzeptiert fremde besatzer, weder in afghanistan noch in irak noch sonstwo, also müssen die libyer auch alleine klar kommen."

Das hier zum Beispiel ist Quatsch. Die Afghanen akzeptieren - wenn auch widerwillig und mit Unterstützung von Lautsprechern wie dir - seit etwa 20 Jahren fremde Besatzer. Mit dem Abzug der roten Armee haben sie aufgehört, sich zu wehren. Kein Wunder, ihr Widerstand wurde gebrochen, massengemordet, gejagt, zur Strecke gebracht und ausgehungert. Zusammen mit den Kriegswitwen auf Kabuls´ Strassen.

"leb in deiner herr der ringe fantasiewelt aber red nicht bei dingen mit die komplexer sind als bild oder focus berichte der lügenmedien.:) "

Und warum sprichst du dann bei diesem Thema mit?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?