22.03.11 12:03 Uhr
 595
 

"Spiegel Online" zeigt Tsunami-Video

Das Onlineportal der Zeitung "Spiegel" zeigt ein Video, dass die Auswirkungen der Flutwelle in den betroffenen japanischen Gebieten thematisiert. Das Video zeigt unter Anderem die Stadt Rikuzentakata, eines der am schwersten in Mitleidenschaft gezogenen Areale. Dort kam die Todeswelle mit 800 km/h an.

Eine Warnung kam für die Einwohner zu spät. Der Tsunami verwüstete den kompletten Ort, zerstörte Häuser, schwemmte Autos mit und brachte Tod und Verderben über Japans Nordosten. Die Stadt liegt fünf Kilometer von der Küste entfernt, dennoch steht kein Stein mehr auf dem anderen.

Rund eine Woche nach dem Unglück laufen die Menschen durch die Überreste ihrer Heimat, suchen nach ihren Habseligkeiten und finden meistens nur Leichen. Yatsuko Yoshid sagt: "Wir hätten nie geglaubt, dass der Tsunami bis hierher kommen würde, da wir weit weg vom Meer leben". 420 Menschen starben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtheman6
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Video, Spiegel, Tsunami, Spiegel Online, Rikuzentakata
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Höhle der Löwen"-Investor Vural Öger verklagt "Spiegel Online"
Nicht mehr komplett kostenfrei: Bezahlschranke bei Spiegel Online
"Bento": Neues Jugendangebot von "Spiegel Online" lässt Satireaccount sperren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Höhle der Löwen"-Investor Vural Öger verklagt "Spiegel Online"
Nicht mehr komplett kostenfrei: Bezahlschranke bei Spiegel Online
"Bento": Neues Jugendangebot von "Spiegel Online" lässt Satireaccount sperren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?