22.03.11 11:41 Uhr
 225
 

Weißer Tod: Drei Deutsche sterben bei Lawinenabgang in Davos

Drei bayerische Männer kamen am Wochenende durch eine Lawine im schweizerischen Davos ums Leben. Sie wollten neben der Piste Skifahren und schätzen offenbar die Gefahr falsch ein. Ein vierter Skifahrer überlebte, denn es gelang ihm, sich selbst aus der "weißen Hölle" zu buddeln.

Trotz hoher Lawinenwarnstufe und schlechter Sicht wagten die vier Männer aus Erlangen, München und Mainburg die Abfahrt vom Gorigrad in Richtung Tschuggentälli. Nur Josef K. (47) aus Erlangen überlebte das Drama, sein Bruder Christian K. (42) und die beiden Freunde wurden vom Schnee begraben.

Der Lawinenabgang ereignete sich am späten Nachmittag, nach stundenlangem Kampf gegen den Schnee gelang es Josef K. erst mitten in der Nacht via Handy die Bergrettung zu verständigen. Zu spät, die Lawinensuchmannschaft fand gegen 2:30 Uhr die Leichen der anderen drei Skifahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtheman6
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Deutsche, Lawine, Davos
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 17:29 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse Überschrift! "Weißer Tod": Voll so BILD-mäßig. Ich find´s gut!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?