22.03.11 11:28 Uhr
 189
 

Studie: Unter den Allergikern leiden die Nuss-Allergiker am meisten

Laut einer Studie der "Apotheken Umschau" leiden Menschen mit einer Nuss-Allergie mehr an ihren Überreaktionen im Immunsystem, als andere Allergiker.

60 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich durch ihre Nuss-Allergie besonders beeinträchtigt fühlen. Bei den Personen, die auf andere Lebensmittel allergisch reagieren, gaben nur 23,1 Prozent eine starke Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität an.

Laut Professor Ulrich Wahn, Direktor der Klinik für Pädiatrie der Charité Berlin, liege dieser Umstand daran, dass Nuss-Allergiker von besonders starken Schockreaktionen bedroht sind. Es wurden für die Studie 2.054 Personen über 14 Jahre befragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Allergie, Allergiker, Nuss
Quelle: www.gesundial.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 11:41 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bis zu dem Punkt mit den Lebensmitteln hätte ich auf jeden Fall wiedersprochen ( http://de.wikipedia.org/... )

Aber auch bei Lebensmittelallergikern wäre ich mir nicht so sicher, gibt sicher auch in dem Bereich einige Allergieen deren auslöser man weniger leicht aus dem weg gehen kann.
Kommentar ansehen
22.03.2011 12:12 Uhr von Teralon02
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte auch daran liegen: das Nüsse bzw. spuren davon (öle usw.) in allen möglichen Lebensmitteln vor kommen, auch dort wo man es gar nicht erwartet.

Menschen mit einer Hülsenfruchtallergie müssen andauernd höllisch aufpassen (je nachdem wie stark die Allergie ausgeprägt ist natürlich).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?