22.03.11 11:08 Uhr
 700
 

Dresden: 1945 verschwundene Porzellanfigur aus dem Schwanenservice kommt zurück

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden erhalten am kommendem Donnerstag eine im Jahr 1945 verschwundene Porzellanfigur aus Heinrich Graf von Brühls (1700 bis 1763) weltberühmten Schwanenservice zurück.

Der amerikanischen Botschafter Philip D. Murphy wird die "Nereide" offiziell übergeben. Die Familie von Brühl hatte zu Anfang des 20. Jahrhunderts die Kunstobjekte als Leihgabe an das Kunstgewerbemuseum in Dresden gegeben. Die Porzellan-Nymphe verschwand 1945 mit weiteren neun Objekten.

Ein Museum aus der US-Stadt Toledo (Ohio) kaufte 1956 die Porzellan-Figur einem Kunsthändler ab. Untersuchungen ergaben dann, dass es sich um die "Nereide" aus dem aus 3.000 Einzelstücken bestehendem Schwanenservice handelt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Dresden, Figur, Porzellan
Quelle: www.open-report.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?