22.03.11 11:05 Uhr
 2.470
 

Tageszeit mit den meisten Arbeitsunfällen enthüllt

Morgens ist in Deutschland die Welt nicht in Ordnung, denn zwischen sieben und acht Uhr passieren auf den Straßen die meisten Unfälle. Das belegen die registrierten Schadensmeldung bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

Im Jahr 2010 wurden in diesem Zeitraum insgesamt 10.496 Unfälle registriert, knapp 7.000 erfolgten auf dem Weg zur Arbeit. Damit ist der Anteil an Arbeitsunfällen zu diesem Zeitpunkt besonders hoch.

Die BGW nennt zwei Gründe für das hohe Unfallaufkommen zwischen sieben und acht Uhr. Die Rushhour verursacht zeitliche Verzögerungen, wodurch Autofahrer in Eile versetzt werden. Zusätzlich sorgten ungünstige Wetterverhältnisse in den dunklen Jahreszeiten für schlechte Sicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unfall, Arbeit, Sicherheit, Zeit
Quelle: www.arbeitssicherheit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 12:46 Uhr von nohbgub
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Gut das ich RENTE bekomme !!!
Kommentar ansehen
22.03.2011 16:38 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Gut das ich mit nem Fahrrad zur Arbeit fahre.
Kommentar ansehen
22.03.2011 18:15 Uhr von Damasichthon
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
gut, dass ich weiß, wann man ´ss´ und ´s´ benutzt!
Kommentar ansehen