22.03.11 09:36 Uhr
 361
 

Israel: Ehemaliger Präsident wegen Vergewaltigung verurteilt

Heute wurde der ehemalige israelische Präsident Moshe Katzav von einem Tel Aviver Gericht zu sieben Jahren Gefängnis und zwei Jahren Bewährung verurteilt. Zudem muss er eine Geldstrafe von etwa 20.000 Euro zahlen.

In dem vier Jahre andauernden Prozess kam das Gericht zu dem Entschluss, das Moshe Katzav während seiner Amtszeit mehrere Mitarbeiterinnen belästigt und vergewaltigt hat.

Moshe Katzav hingegen beteuert seine Unschuld und konnte ein erstes Verfahren ohne Verurteilung überstehen. Er trat nach siebenjähriger Amtszeit zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: juli989
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Präsident, Vergewaltigung, Verurteilung, Moshe Katzav
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?