22.03.11 08:49 Uhr
 3.494
 

PS3: Hacker veröffentlicht Tool zur Entschlüsselung der Konsolen-Festplatte

Der deutsche Hacker Alexander Egorenkov hat unlängst ein Tool veröffentlicht, mit dem die interne Verschlüsselung der PS3-Festplatte aufgehoben werden kann. Dann könnten auch andere Festplatten in die Konsole eingebaut werden.

Egorenkov, der unter dem Namen "Graf_Chokolo" im Netz unterwegs ist, berichtet, dass via Patch des Hypervisor-Prozesses Nummer 9 auch eine dauerhafte Aufhebung der internen Festplatte möglich sei. Erst vor Kurzem geriet er wegen eines Rechtsstreits mit Sony in die Schlagzeilen.

In Kürze will Egorenkov auch ein ENCDEC-Treiber präsentieren, der einer PS3-Linux-Installation dienen soll. Damit sollen noch mehr User die Möglichkeit bekommen, die verschlüsselten Daten der PS3-Festplatte zu bearbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, PlayStation 3, Festplatte, PS3, Tool, Entschlüsselung
Quelle: www.ichspiele.cc
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 09:27 Uhr von andi_25
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Also: Das die Platte verschlüsselt ist OK, das stimmt.

Aber
"Dann könnten auch andere Festplatten in die Konsole eingebaut werden."

Mumpitz oder schlecht Wiedergegeben, ich habe 4 Festplatten also hatte ich schon andere drin.

Besser wäre Gewesen :
"Dann könnten auch Festplatten andere PS3 Konsolten in die eigene Konsole eingebaut werden."

Das ist nämlich nicht möglich, weil dann die Verschlüsselung auf der HDD nicht zur Konsole Passt und die Konsole eine Fehlermeldung schmeißt.
Kommentar ansehen
22.03.2011 09:48 Uhr von atrocity
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Sony & amerikanische Gerichte stinken: Die verfolgen die Hacker der PS3 wie wenn diese jemanden umgebracht hätten. Es werden PCs, Konsolen, Festplatten einfach alles beschlagnahmt und an die Sony Anwälte weitergegeben. Nicht an die Staatsanwaltschaft sondern an Sony. Außerdem wurden diverse Webhoster, Provider, Twitter etc dazu verpflichtet sämtliche Logdatein über Webseiten Besucher, Follower etc weiter zu geben.

Das sind so krass übertriebene Maßnahmen das Sony es bei mir auf lange Zeit verschissen hat. Mein letzter kauf eines Gerätes viel schon zu ungunsten von Sony aus.

Wenn ich ein Gerät kaufe gehört es mir. Und ich hacke es wenn ich will, spiele eigene Firmware auf oder mach sonstige Dinge damit die mir Spaß machen. Wenn dem Hersteller das nicht passt soll er mir kein Gerät verkaufen.
Kommentar ansehen
22.03.2011 11:47 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja es werden auch ständig neue zusätzliche Funktionen durch updates auf die PS3 gebracht darüber findet man hier komischerweise keine News.
Liegt vielleicht daran, dass der Mob nicht zum aufregen hat.
MS hat übrigens sogar Endnutzer verklagt die den Hack auf die X-Box 360 aufgespielt haben das find ich um einiges schlimmer.
Ich hab eine PS3 und bin sehr zufrieden.
Ich glaub die Leute die hier meckern haben noch nicht mal ne PS3^^.
Man kann übrigens schon immer jede x-beliebige 2,5" Festplatte in die PS3 verbauen. Find ich auch ein sehr feiner zug von Sony.
Andere Hersteller stecken die Festplatten in überteuerte Plastikgehäuse und verkaufen sie zu überzogenen Preisen an ihre Kunden. Aber das scheint auch niemanden zu interessieren.
Es ist lächerlich wie sich manche Menschen von soclehn News beeinflussen lassen.
Kommentar ansehen
22.03.2011 11:55 Uhr von