21.03.11 22:45 Uhr
 538
 

Fußball: Beim Jubeln über einen Treffer wurde ein spanischer Spieler K.O. geschlagen

Der spanischen Viertligist Racing Ferrol hatte gerade ein Tor erzielt und die Spieler feierten den Treffer. Auch Rafa Casanova war dabei.

Er bekam in der jubelnden Spielertraube den ausgestreckten Arm eines Mannschaftskollegen in das Gesicht. Der Getroffene fiel sofort um und wälzte sich auf dem Spielfeld.

Zunächst ging das Spiel nach einer Behandlungspause auch für Rafa Casanova weiter. Doch die Wirkung des Treffers waren gravierender als angenommen. Der Spieler musste kurze Zeit später ausgewechselt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Spanien, Spieler, Treffer, Torjubel, K.O.
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 22:45 Uhr von mcbeer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das kann bei solchen Jubelarien durchaus passieren. Ich wundere mich sowieso, das bei solchen Torjubeln, wenn die Spieler übereinander springen, der untere nicht verletzt wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?