21.03.11 20:49 Uhr
 226
 

Nierenkrebs: Teilentfernung des Organs ist sicherer als Komplettentfernung

Patienten, die an Nierenkrebs leiden, wird die betroffene Niere normalerweise vollständig entfernt. Bei 12,5 Prozent der Menschen entstehen wegen der vollständigen Entnahme in den Folgejahren Komplikationen bei der anderen Niere.

Eine Studie der kanadischen Universität Alberta besagt jetzt, dass die Komplikationsrate in den Folgejahren deutlich sinkt, wenn nur ein Teil der kranken Niere entnommen wird.

Dadurch lässt sich die Komplikationsrate um fast die Hälfte auf sieben Prozent reduzieren. Erfolgt eine frühe Krebsdiagnose, sollte somit in Erwägung gezogen werden, nur einen Teil der Niere operativ zu entfernen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Operation, Organ, Niere, Komplikation
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?