21.03.11 19:59 Uhr
 2.145
 

Deutschland zahlt 22 Milliarden in bar zum Erhalt des Euros

Heute tagten die Euro-Finanzminister in Brüssel. Eines der Haupttehmen war der Erhalt und Schutz des Euros. Man einigte sich darauf, wie der sogenannte Rettungsschirm in Zukunft finanziell ausgestattet sein soll.

Der ab 2013 ständige Rettungsfond wird über ein Volumen von 80 Milliarden Euro verfügen. 22 Milliarden davon werden in den nächsten Jahren von Deutschland eingezahlt.

Darüber hinaus müssen von Deutschland Garantien über mehrere Milliarden Euro bereitgestellt werden, so die Vereinbarung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Euro, Rettungsschirm, Erhalt, Rettungsfond
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 20:03 Uhr von SystemSlave
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:17 Uhr von ZzaiH
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
was nur 22: da geht mehr

hätten unsere politiker auch nur einen funken anstand, würden sie
a) das ganze sein lassen oder
b) dafür dann auch entsprechend bestimmungsrecht fordern...

aber nein sie zahlen und zahlen und zahlen, ist ja nicht deren geld...
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:29 Uhr von Sir_Waynealot
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
und wieviel zahlen die anderen staaten ein ???
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:29 Uhr von astarixe
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Geldverschwendung: Der Euro ist am Ende. Den griechischen Steuerhinterziehern soll wohl auch noch der Arsch vergoldet werden!
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:39 Uhr von Aweed
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
in Bar ? o.O
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:54 Uhr von Blindschleiche
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Aweed: das kam mir auch in den Sinn.
Als wenn die da Koffer voller Geld hinschleppen ;-)
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:54 Uhr von Mittelextremist
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wolfgang Schäuble weiss schon wie man die Schulden wieder, wegkriegt.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
21.03.2011 21:07 Uhr von Funkensturm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ist eigentlich: im grunde ungerecht nur weil es uns "gut geht" sag ich einfach mal so müssen wir so nen happen blechen, wir haben ja auch so viel auf der hohen kante-.-

Ich versteh so was nich und will es auch nicht
Kommentar ansehen
21.03.2011 22:07 Uhr von Perisecor
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2011 22:11 Uhr von suppenteller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi ein ´hartgeld.com´ link Ein Fressen für den Eichelburg! - hab ich bei der News auch sofort gedacht.
Obwohl ich seine Thesen vom Crash aller Systeme für etwas verdreht halte, muß ich neidlos anerkennen, daß man eine Wahnsinns-Rendite einfahren konnte, wenn man sich an seine seit Jahren gepredigte Botschaft vom Anstieg des Goldpreises hielt und seine Ersparnisse in Edelmetall angelegt hat.

Zur News:
Deutschland brauchbt die 22Mia ja nicht zu verschenken. Man leiht sie sich am Geldmarkt für rund 3% Zinsen, was deutsche Staatsanleihen derzeit kosten und verleiht sie an die Pleitestaaten zu 9%. Bringt also rund 6% Rendite - nicht schlecht, oder? Probleme gibts erst wenn die Pleitekandidaten dann mit Umschulden anfangen, wie es die Griechen schon diskutieren, denn dann ist die Kohle futsch. Kann man nur hoffen, daß bis dahin schon genug Zins zurückgeflossen ist.
Kommentar ansehen
21.03.2011 22:16 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
immer weiter CDU wählen: dann wird alles gut.
Kommentar ansehen
21.03.2011 22:18 Uhr von Maku28
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Penisecor: Wenn ich deine Kommentare manchmal lese dann kannst du dich da nicht 100% ausschliessen :P
Kommentar ansehen
21.03.2011 22:59 Uhr von WaitinggAngel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die: gute alte Deutsche Mark würd uns nur weiter in die Schulden treiben. Die wieder einzuführen, ist finanziell nicht mehr machbar.
Zur News: Immer für die anderen den Kopf hinhalten, andere finanzieren und denen das Geld in den Popo blasen, das können die Herrschaften da ganz oben. Aber selber schauen was vor deren Haustür passiert, wies deren Wählern geht, is denensowas von egal. Denn wenn aufm Wahlplakat steht wie toll die sind, wählen wir sie doch trotzdem wieder.... armes Deutschland
Kommentar ansehen
22.03.2011 00:21 Uhr von arthurspooner2010
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jo sicher: 80 millarden werden bereitgestellt und wir zahlen 22 davon? Aber ganz ehrlich....wer so selten dämlich ist und das mit sich machen lässt ist selber schuld. leider entscheiden aber immer nur die pappköppe in berlin und nicht das volk:-/
Kommentar ansehen
22.03.2011 01:13 Uhr von Kampfguppy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch auf? Das ist ja nur ein viertel was wir zahlen.
Bei sovielen EU Staeten finde ich das mehr als gerecht.
Kommentar ansehen
22.03.2011 01:16 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird irgendwann böse richtig böse ...

Mal schaun wer diesmal versucht wird - zum Sündenbock zu machen. ??

Ossi-Land-Aufbau war eine praktische Sache
Die Harz-Glückskarte ist schon ausgespielt!
Ausländer waren auch schon ein paar mal dran !

Ich tippe mal - es war diesmal "Das böse Atom" und der Jocker heisst "Oko-Strom-Solidaritäts-Sonder-abgabe" für die glücklichen Kühe :) .... oder sowas in der Art.

****
Wer auch nur einmal den RTL-Ausknopf bereit ist zu drücken .... kommt sehr schnell auf die waren "bösen Buben" - schaut mal auf eure "Bankverbindung"

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
22.03.2011 01:17 Uhr von Yamii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfguppy: na gerade weil es soviele sind.......warum dann deutschland 1/4 vom gesamtbetrag? aber das deutschland bei der eu der größte idiot...öhm geldgeber ist sollte ja bekannt sein
Kommentar ansehen
22.03.2011 07:08 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: Also ich soll froh sein das ich immer mehr bezahlen muss und mein Gehalt nicht entsprechend mitsteigt? Ehrlich wie ich 94 mit der Lehre fertig war, da konnte ich mit einem Anfangsgehalt von etwas über 2000 DM richtig gut leben. Frag mal jemand der sagen wir 1100€ verdient ob er damit noch gut leben kann.
Kommentar ansehen
22.03.2011 08:56 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ arthurspooner2010 @ Kampfguppy

Ihr wisst es offenbar nicht, deshalb mag ich es euch kurz erklären;
Deutschland hat nicht nur mit Abstand die meisten Einwohner, sondern auch das mit Abstand höchste BIP in der Euro-Zone. Gleichzeitig profitiert Deutschland wie kein anderes Land vom Euro.

Deshalb zahlt Deutschland auch mehr, als z.B. Österreich. Oder Italien.

@ Yamii

Deutschland zahlt zwar am meisten ein, bekommt aber auch am meisten wieder raus - nämlich mehr, als eingezahlt wird.


Das fehlende Wissen über den Euro ist erschreckend. Ihr habt doch alle Internet, warum also kommt ihr dennoch so extrem ungebildet und unwissend daher?

@ tafkad

"Also ich soll froh sein das ich immer mehr bezahlen muss und mein Gehalt nicht entsprechend mitsteigt?"

Das hat nichts mit dem Euro zu tun.

"Ehrlich wie ich 94 mit der Lehre fertig war, da konnte ich mit einem Anfangsgehalt von etwas über 2000 DM richtig gut leben. Frag mal jemand der sagen wir 1100€ verdient ob er damit noch gut leben kann. "

Du hast wohl noch immer nicht verstanden, dass auch die DM heute inflationsbedingt deutlich schwächer wäre. In den 60ern gab es auch Bonbons für einen halben Pfennig, in den 90ern haben die schon zehn Pfennig gekostet. Komisch, oder?



[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
22.03.2011 09:37 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Du hast das komplette politische System in Europa nicht verstanden. Dir das im Detail zu erklären ist mir zu mühsam, also in Kurzform;

- die Verteilung der Stimmen soll die Gleichheit innerhalb der EU symbolisieren und verdeutlichen
- über deinen Kopf entschieden wird nicht; Merkel wurde von einer Mehrheit gewählt, genau so die Abgeordneten für die EU
- Deutschland profitiert massiv von der EU, eine Gefährdung dieser durch z.B. Zahlungseinstellung würde dem Land mittel- und langfristig massivst schaden


Um das zu verstehen, muss man sich aber halt mal etwas länger mit dem System beschäftigen. Alleine die Tatsache, dass die Wahlbeteiligungen für die EU Abgeordneten lächerlich niedrig sind, zeigt mir, dass gerade in Deutschland das System einfach nicht kapiert wird. Dabei wird doch schon in der Schule gelehrt, dass EU-Recht über Nationalrecht steht.

Das ist so, als ob in den USA niemand den Presidenten wählen würde.
Kommentar ansehen
22.03.2011 12:23 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Sagmal, schreibe ich in einer dir fremden Sprache?

Vielleicht schafft es der Spiegel ja besser, dir klar zu machen, warum Deutschland massivst von der EU profitiert - und zwar weit mehr, als jeder andere Staat innerhalb der EU.

http://www.spiegel.de/...


"und merkel von der mehrheit gewählt? das glaubst du ja wohl selbst nicht."

Natürlich glaube ich das, oder was denkst du, wie die CDU (in Koalition mit der FDP) an die Macht kam?

"erstens: wenn wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten."

Das ist doch Schwachsinn. Sieht man an den Erfolgen der NPD und der Linken im Osten doch ganz klar.

"und zweitens: bei der wahlbeteidigung kann gleich garkeine rede von "vom volk gewählt" sein."

Wer nicht wählen geht, enthält sich seiner Stimme und ist folglich mit jedem Ergebnis zufrieden.

"angela merkel ist maximal die kanzlerin von vielleicht 20% der einwohner."

Nein. Wäre dem so, hätten diese Leute jemand anderen gewählt.

"zumal, wen will man denn sonst wählen? da alle partein außer dem der cdu noch schlimmer sind, bleibt nur die cdu als wahlmöglichkeit. und die haben nunmal leider gottes die merkel."

Dann stell dich doch selbst auf oder deine Oma oder sonst wen.

"die merkel ist scheiße und unwählbar, aber da alle anderen noch wesentlich schlimmer wären, bleibt einem ja nichts anderes übrig. "

Das ist polemisches Dummgelabere ohne jegliche Argumentation - genau so wie beim Thema EU.

Nicht, dass ich irgendwie viel mehr erwartet hätte.
Kommentar ansehen
22.03.2011 16:55 Uhr von SXMPanther
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann und den Klapperstorch.

Alles was in der EU passiert wird von der Europäischen Kommission in Form von Gesetzen und Vorgaben bestimmt. Diese Kommission wird definitiv nicht vom Volk der EU gewählt sondern einzig und alleine von den EU Abgeordneten. Alles in allem sind sie nicht politisch legitimiert irgendetwas zu entscheiden. Das dieses Vorgehen nicht Demokratischen Grundsätzen entspricht müsste sogar dir einleuchten.

Du verweist so schön auf einen Artikel im Spiegel der deiner Meinung nach bestätigt, dass Deutschland mehr von der EU profitiert als irgendjemand sonst. Wenn du dir mal die Mühe machst und diesen Artikel Punkt für Punkt liest und analysierst sollte dir eines sofort auffallen. Nicht Deutschland profitiert von der EU, sondern die großen Deutschen Unternehmen die durch die Exportwirtschaft Geld verdienen. Das bedeutet das Deutschland Geld in die EU bezahlt was sie vorher dem Bürger in Form von Steuern und Abgaben abgenommen hat. Dieses Geld kommt den Unternehmen zu gute die dadurch mehr Einnahmen haben. Bis zu diesem Punkt stimmt diese Rechnung sogar. Allerdings bezahlen die größten Unternehmen sehr wenig Steuern um das Geld wieder ins Land zu bekommen. Die Bürger die den größten Batzen bezahlen werden von den Unternehmen immer schlechter bezahlt. Das ist leider Fakt (Reallohnentwicklung in den letzen Jahren kannst im Internet finden). Die Steuern steigen stetig, der Bürger bekommt immer weniger und die Unternehmen profitieren. Gleichzeitig steigen die Arbeitslosen weil die Unternehmen immer mehr Arbeiter ins Lohndumping alla Leihfirmen auslagern.
Daraus lässt sich erkennen das diese ganzen Zahlungen an die EU nichts anderes als versteckte Subventionen sind. Der Bürger bezahlt seinen Arbeitgeber über Umwege um letzten Endes seinen Arbeitsplatz zu verlieren.


Denk mal darüber nach bevor du weiter dafür bist Geld in die EU zu pumpen. Die Bürger haben nicht Unrecht wenn sie die EU ablehnen weil sie doch teilweise die Zusammenhänge begreifen. Gleichzeitig kannst dir dann mal die Frage stellen wo denn die Politiker landen nachdem sie Jahrelang das Volk betrogen haben. Richtig, in den Firmen die sie über den Umweg EU das Geld zugeschoben haben landen sie dann.
Kommentar ansehen
23.03.2011 02:49 Uhr von Daniela1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Doku ist passend zum Thema: Karl.A.Schachtschneider - Der Weg in die EU-Diktatur

Auszug:

"Die Details des Lissabonner Vertrages sind so erschreckend, dass der renommierte Staatsrechtler Prof. Schachtschneider davon spricht, dass sich Deutschland auf dem Weg in eine Brüsseler Diktatur befindet. Er sieht das im Grundgesetz festgelegte Recht auf Widerstand erfüllt, das das Grundgesetz jedermann garantiert und zur Pflicht macht, um gegen diejenigen vorzugehen, die das Grundgesetz abschaffen wollen. Und genau das betreiben Bundestag und Bundesregierung. Im jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird dem auch noch zugestimmt.

Der Marsch in den EU-Einheitsstaat und die Auflösung der nationalen Souveränität gehen weiter. Die Karlsruher Richter haben kein Wort und noch nicht einmal ein Komma am Lissabonner Vertrag kritisiert. Zu den ausufernden Befugnissen, welche die EU bislang an sich gezogen hat, steht in dem Urteil kein kritisches Wort. Dieser Vertrag kommt einem Ermächtigungsgesetz gleich. Das Volk wir entmachtet. Warum lassen sich die Karlsruher Richter die Machtentfaltung des Europäischen Gerichtshofes bieten?"

Ziemlich interessant diese DVD. Wenn auch nur die Hälfte stimmt...

Gibts zu kaufen, geistert aber auch so im Netz rum. Wer sucht der findet, wem´s gefällt sollte aber natürlich auch bezahlen!
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:50 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: 22 milliarden steuergelder, die hier verschwendet werden. das geld von griechenland und irland bekommen wir auch nie wieder. die EU ist kaputt und der euro auch. am besten raus aus der EU und die DM wieder.
in der schweiz funktioniert es doch auch, die halten sich aus allem raus - zurecht!
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:40 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus und Vorbei: mit dem Hobby , wo noch das Sammeln verschiedener Währung anderer Länder so Spass gemacht hat !

Ich hatte immer die Geldscheine bewundert , und jetzt haben wir unseren doofen Euro .

Geld weg Geschichte weg . Nimmt man einem Land seine Identität , ist es so als wäre man Heimatlos , Vogelfrei , wir Essen alle von einem Teller , es gibt jeden Tag das gleiche .... k..tzt. mich so an ! allein schon der Gedanke das es in Frankreich genauso aussieht wie bei uns , Aldi Süd und Co . ist genauso wie das besagte EU.... alles gleich . Monotones daherleben ohne jeglichen Charakter .

Ach bevor ich es vergesse morgen werde ich ein T-shirt und Jeans tragen , nur das ihr euch besser anpassen könnt bei der Kleiderwahl .... nur zur Info .

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?