21.03.11 18:29 Uhr
 351
 

Süßwasserknappheit in Afrikas Städten immer extremer

Der Trinkwassermangel in afrikanischen Metropolen verschärft sich: Gegenüber dem Jahr 1990 hat sich laut einem auf der UN-Wasserkonferenz in Kapstadt veröffentlichten Papier die Anzahl der Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser von 30 Millionen auf 55 Millionen beinahe verdoppelt.

Insbesondere der Klimawandel und die zunehmende Verstädterung spielt bei der Verknappung der Süßwasserreserven eine wichtige Rolle. Habitat-Direktor Joan Cloas sagte: "Wir müssen Planung und Management in den Städten dringend verbessern."

Laut Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, hätte fehlender Zugang zu sanitären Anlagen direkte negative Auswirkungen auf Gesundheit, Bildung und Erwerbstätigkeit in den betreffenden Ländern. Weltweit seien etwa 2,5 Milliarden Menschen davon betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yanki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afrika, Trinkwasser, Wassermangel, Sanitäranlage
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 18:50 Uhr von LhJ