21.03.11 15:31 Uhr
 322
 

Bundeswehreinsatz in Afghanistan wird ausgeweitet

Die deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel (CDU), kündigt eine Ausweitung des militärischen Einsatzes in Afghanistan an. Dafür soll es am Mittwoch ein Mandat im Bundestag geben.

Dabei soll sich die Bundeswehr an Überwachungsflügen beteiligen. Diese finden mit den sogenannten "AWACS-Maschinen" statt. Bereits Ende Januar wurde das Mandat zur Beteiligung der Bundeswehr am Afghanistan-Einsatz um ein Jahr verlängert.

Weil sich die Bundeswehr aus dem aktuellen Libyen-Konflikt heraushält, sollen mit einer stärkeren Präsenz der Bundeswehr am Hindukusch die NATO-Bündnispartner entlastet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Afghanistan, Angela Merkel, Bundeswehr, Bundeswehreinsatz
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
Peugeot-Chef will bei Angela Merkel persönlich für Opel-Übernahme werben
Angela Merkel cancelt Termin mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 15:40 Uhr von Koppeldorn
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Liebe Bundesregierung, andersrum hätt´s Sinn gemacht: Deutsche Soldaten verlassen Afghanistan und kämpfen dafür gegen den libyschen Diktator.

Gibt es eigentlich nur Hobbystrategen im Kanzlerbunker?
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:41 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Gesetz darf Deutschland kein: Angriffskrieg führen und auch ein Guerrillakrieg wie in Afghanisten ist verfassungswidrig. Weshalb sich Deutschland auch am Krieg in Libyen raushält bzw. raushalten muß. Köhler ist immerhin wegen einer Äußerung das die Bundeswehr generell so eingesetzt werden sollte wie die Frankreichs zurückgetreten.
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:52 Uhr von syndikatM
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@rechthaberei: das ist doch kein angriffskrieg von deutschland, sondern "nur" eine beteiligung der bundeswehr am einsatz der isaf-schutztruppen.
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:53 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist ein sogenannter "Bewaffneter Wiederaufbau": in Afghanistan, laut der Bundesregierung.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:59 Uhr von ElChefo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Rechthaberei: In Afghanistan wird weder Guerilla- noch Angriffskrieg geführt, sondern lediglich ein Katalog von UN-Resolutionen durchgesetzt sowie Wiederaufbau durchgeführt und militärisch abgesichert. Wenn du schon mit juristischen Termini kommst, dann verwende sie auch bitte richtig. Man mag gegen den Einsatz sein, aber dafür braucht man sich keine - zudem noch falschen - Konstrukte basteln.

Die Gründe für das Ausbleiben einer deutschen Beteiligung an der Aktion über Libyen haben auch andere Gründe als die von dir genannten. Wie gesagt, man muss nichts basteln und konstruieren, was schon hinreichend dargelegt wurde.
Kommentar ansehen
21.03.2011 16:21 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Koppeldorn volle Zustimmung, ich lehne mich ma ausm Fenster und sage, dass die Sache in Lybien einen Bruchteil an Zeit, Geld, Mensch und Material in Anspruch nimmt und uebersichtlicher und damit auch ´ungefaehrlicher´ ist, als was unseren Jungs so in Afghanistan widerfaehrt...aber wer weiss, was da im Hintergrund so alles ablaeuft.
Ich mein Sarkozy, den ich noch in jungen Erinnerungen mit Gadafi auf Fotos in treuer Zweisamkeit waehne, bombt den da unten zu und Merkel und Westerwelle und Co zusammen mit Russland und China sind dagegen...da laeuft doch noch was anderes im Hintergrund ab oder?
Kommentar ansehen
21.03.2011 16:31 Uhr von think_twice
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Karsai mit der „Geduld am Ende“: Abzug der Bundesw: "“Ich bitte die NATO und die USA mit Ehre und Demut und nicht mit Arroganz darum, ihre Einsätze in unserem Land zu beenden. Wir sind sehr tolerante Menschen, aber jetzt ist unsere Toleranz zu Ende.”"

Zitat vom 13.03.2011 aus dem Deutschlandecho.

sollte das Mandat verlängert werden, kommt dies einer Besatzung gleich.

Also verfassungswiedrig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
21.03.2011 18:01 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mit welcher Luftwaffe sollte Dtld. sich auch in lybien beteiligen? Die 2 staffeln uralt tornados die wir noch haben oder was? Die BW ist doch materiel an den grenzen...

im übrigen sind kampfeinsätze in afghanistan, an denen die deutschen durchaus beteiligt waren deutliche argumente die für einen angriffskrieg sprechen. Aber gut, man kann immer alles so drehen udn wenden wie man will...
Kommentar ansehen
21.03.2011 19:54 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
think_twice, kulifumpen: think_twice

Karzai entscheidet nicht über Resolutionen, die sein Land betreffen. Das Thema ist dann gegessen, wenn die UN das entscheidet und nicht dann, wenn dieser Typ das meint. Es sollte doch auch mal langsam auffallen, das der solche Statements mittlerweile seit Jahren immer dann ablässt, wenn er in Gegenden umherzieht, wo er meint, erst noch Wählerstimmen abgreifen zu müssen? Man denke an seine Rede, in der meinte, er würde zu den Taliban überlaufen... wo war das? Kandahar? Also bitte.
Ausserdem: Nicht die Mandatsverlängerung, sondern die Resolutionsgültigkeit entscheidet über Verfassungskonformität. Selbst wenn der Bundestag das Mandat JETZT beenden würde, wäre es nicht verfassungswidrig, wenn es morgen wieder aufgenommen werden würde.

kulifumpen

145 Recce / JaBo Tornados sowie 32 IDS-Tornados sind ein wenig mehr als zwei Staffeln. Dazu noch mittlerweile rund 100 Eurofighter, 48 Phantoms... Vielleicht aktualisierst du demnächst mal deine Vorurteile anhand von Fakten. Es sind faktisch 3 Jagdgeschwader (71, 73, 74), 3 Jagdbombergeschwader (31, 32, 33) und ein Aufklärungsgeschwader (51). Dazu kommen noch einige Transportgeschwader und die Flugbereitschaft. Das umschliesst aber auch nur den fliegerischen Bereich, ohne FlA, Fü, Ausb, SLw und HSchr sowie KdoOpFüL und ObjSchtz.

Und am Rande: Art und Qualität der Handlungen, die unter einem Mandat stattfinden definieren nicht den Initialgedanken eines Einsatzes. Drehe es mal richtig rum. Den Angriffskrieg führt die Koalition unter Führung der Taliban - seit mittlerweile etwa 18 Jahren und mehr.
Kommentar ansehen
21.03.2011 23:59 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tonados und phantoms sind größtenteils mehr als 30 jahre alt.

die deutschen piloten haben auf grund der strengen vorschriften so gut wie garkeine erfahrung im abfeuern von waffen...lediglich eine rakete pro jahr auf ein nicht bewegliches ziel...wow...

träum ruhig weiter, dass die BW dich retten wird wenn der feind naht...aber wie sagt volker pispers einmal so schön: die bundeswehr, dass sind die leute, die die grenzen solange beschützen bis die richtige armee eintrifft...
Kommentar ansehen
21.03.2011 23:59 Uhr von kulifumpen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ups...doppelpost....sry

[ nachträglich editiert von kulifumpen ]
Kommentar ansehen
22.03.2011 00:29 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kulifumpen: Und deine reichhaltigen Erfahrung ziehst du woraus? Von Kabarettisten? Komikern? Seltsam.

Am Rande... die Briten setzen dieselben Tornados in Libyen ein, die wir hier auch haben.

Das es für deutsche Piloten genug Gelegenheit gibt, nette Grüsse nach unten zu schicken passt vielleicht nicht in dein Schema, aber es ist Fakt. Dazu gibt es zwei Ausbildungskommandos in Amerika sowie einen Luft-Boden-Schiessplatz in Italien.

Im Gegensatz zu dir brauche ich nicht zu träumen. Erst recht nicht, das Deutschland nur von einer Armee beschützt werden würde. Anscheinend hast du das Konzept eines Systems kollektiver Sicherheit nicht so ganz begriffen. Dieselbe Aussage gilt für jedes europäische Land, solange man es isoliert für sich betrachtet. Gott sei Dank gibt es Profis, die die Realität beurteilen können und das nicht anhand von lustigen Anekdoten und Kriegsfilmen versuchen.

Aber wenn du es sagst, tja, ich muss die letzten Jahre blind gewesen sein. Verdammt.

Ach ja: Falls du es nicht mitgeschnitten hast: Ich werde nicht durch die Bundeswehr gerettet, wenn irgendein leichtfertiger Idiot hier einmarschieren wird. Da werd ich lieber zum "Täter" - während du dich im Keller verkriechst weil ja die "echte Armee" so lange braucht.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]