21.03.11 14:46 Uhr
 850
 

E10: Totenköpfe an Zapfsäulen und erste Demonstrationen der Autofahrer

Um sich ihrem Ärger über den neuen Treibstoff E10 Luft zu machen, haben am vergangenen Samstag in Oberlungwitz (Sachsen) zehn Männer mit ihren Fahrzeugen die Zapfsäulen einer örtlichen Tankstelle blockiert.

Die, vom Pächter, gerufene Polizei zeigte die Demonstranten wegen Hausfriedensbruch und Nötigung an, anschließend löste sich die Demo auf. Nach einer Studie des ADAC stehen die Männer mit ihrer Meinung nicht alleine da. 85 Prozent der Autofahrer lehnen E10 als Treibstoff ab.

Im Baden-Württembergischen Großbottwar möchte sich ein Pächter vor Beschwerden schützen, in dem er seine E10-Zapfsäulen mit Totenkopfsymbolen kennzeichnet. Gleichzeitig erhofft er sich dadurch eine Warnung seiner Kundschaft, "deren Autos kein E10 vertragen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Autofahrer, Demonstration, Tankstelle, Sprit, E10
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 15:56 Uhr von FritzFold
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Aha ! Dem teuren Auto das böse E10 nicht geben wollen.
Aber lecker Konservierungsstoffe wie z.B. Sorbinsäure E 200, Benzoesäure E 210 , PHB-Ester E 214, Fleischerzeugnisse mit Phosphaten (E338-341, E 450-452) usw.
Dies sind nur Beispiele und einer kleiner Ausschnitt der Zusätze einer Currywurst.
Aber der Motor Körper hat ja nix gekostet...ich lach mich weg.

Erinnert mich an einen Herrn im Supermarkt, kauft 5 Kilo (!) Schweinefleisch, ,aus bestimmt besten Züchtungen für 1,99 das Kilo....und steht danach im Autozubehör und entscheidet sich für ein Adetiv, welches den Motor reinigen soll für 14,99 250ml.
Kommentar ansehen
21.03.2011 16:19 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So hab ich das noch nicht gesehen. Ein interessanter Ansatz.
Kommentar ansehen
21.03.2011 16:24 Uhr von supermeier
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Due Autowerkstatt: bezahlt ja auch nicht die Krankenkasse.
Kommentar ansehen
21.03.2011 16:39 Uhr von Selle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht ja nicht nur um die untransparente Verträglichkeit und Inforamtionen....

Haupstächlich Wissen alle, das es nicht wie angepriesen, die Umwelt schonen soll !!!

Durch den Anbau von Ethanol wird mehr Schaden zugefügt, als vermieden. Nochdazu verdient die Politik wieder Geld.
Und der dumme Bürger, denkt die Politik sei Umweltbewusst... Alles Kommerz, egal ob Grün oder Schwarz!


Aber nicht mit uns! Weiter So...Angebot und Nachfrage werden alle Regeln...

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
22.03.2011 19:33 Uhr von E10-Gegner.de
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
E10? Nein danke!! WIR WEHREN UNS! --> http://www.e10-gegner.de
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:21 Uhr von Euroalarm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totenköpfe auch an die EU heften und dagegen: sturm laufen!
Wir haben insgesamt vor 391 Milliarden Teuro für Pleitestaaten zu verheizen,alleine aus Deutschland wohlgemerkt!
Erste Hinweise lassen schon Erkennen dass Griechenland nicht alle Kredite zurückzahlen wird und Deutschland das Steuergeld damit verliert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?