21.03.11 14:22 Uhr
 2.290
 

Putzige Comic-Version von Fukushima für Kinder: Atomkraftwerk hat Flatulenzen

Medienkünstler Kazuhiko Hachiya hat eine verstörend putzige Comic-Version des Atomkraftwerks Fukushima geschaffen, das Kindern helfen soll, die Katastrophe zu begreifen.

In "Nuclear Boy" sieht man ein Atomkraftwerk mit Gesicht, das nach dem Erdbeben unter Magenschmerzen leidet. Ihm droht stündlich extremer Durchfall, erste Flatulenzen machen sich bemerkbar. Ein Arzt versucht inzwischen "Nuclear Boy" schnellstmöglich zu heilen.

Der Zeichentrickfilm soll den Kindern helfen, nicht in Panik zu verfallen. Diese Aufarbeitung des Dramas ist eine andere als in den westlichen Medien, die nach Ansicht Vieler in Japan zu viel Panik verbreiten würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Version, Comic, Fukushima, Atomwerk
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 14:32 Uhr von Naganari
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
echt: niedlich und gute idee
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:12 Uhr von Djerun
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
japan ist echt anders (simple feststellung)
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:37 Uhr von Pilzsammler
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der letzte Satz ist wichtig/richtig! Diese Aufarbeitung des Dramas ist eine andere wie in den westlichen Medien, die nach Ansicht vieler in Japan zu viel Panik verbreiten würden.

*thumpsup*
Kommentar ansehen
21.03.2011 16:30 Uhr von sesh
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2011 17:02 Uhr von Mario1985
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sesh: Naja es geht doch nicht nur darum, dass die rechtschreiberischen Fähigkeiten und die grammatikalisch korrekte Artikulation vorhanden sind, sondern es geht um die News als solche...(Ja 3 Punkte, Gewohnheit, selbst in Bewerbungsschreiben vorgekommen, allerdings noch rechtzeitig korrigiert...)

Bei Rechtschreibfehlern oder Grammatikfehlern einen solchen Aufstand zu veranstalten, könnte ein Zeichen von zu wenig Aufmerksamkeit sein? Meine Aufmerksamkeit hast du gerade uneingeschränkt. Wenn du dennoch etwas zur News als solche geschrieben hättest, und im Nebenteil etwas zu der falschen grammatikalischen und rechtschreiberischen Darstellung des Textes, dann wäre das ja in Ordnung gewesen.

BTT
Ich bin erstaunt wie einfach so etwas auch den Kleinen auf einer Art und Weise beigebracht werden kann, die nicht gleich zur Massenpanik ausartet. Wenn man bei uns das Fernsehen einschaltet und die Nachrichten hört, scheint die Gefahr für uns doch immens hoch zu sein, dass wir bei einem eventuellem Super-Gau zu den am schlimmsten Betroffenen Personen gehören würden. Denn alles andere rückt in den Hintergrund. Es wird allgemein Panik geschürt, im Nebensatz erwähnen dann die Experten, dass für Deutschland keine Gefahr als solche bestehen würde. Dass auch darüber berichtet werden muss ist klar, aber oftmals werden dabei Berichte über die Opfer des Erdbebens vernachlässigt, oder andere Interessante Meldungen des Tages. Das gestern in Sachsen-Anhalt Landtagswahlen statt gefunden haben, hat man gestern bei N24/N-Tv nur beiläufig erfahren. Stattdessen immer wieder Berichte über Fukushima und Tschernobyl.... Und damit beeinflussen die die Bevölkerung und schüren Ängste. Dabei sollen die Medien doch halbwegs neutral bleiben. Wenn diese Ängste berechtigt wären, hätte ich gesagt, gut dass die darüber berichten, aber in diesem Fall, kann das wohl eher eine nachrangige Bedeutung einnehmen.
Kommentar ansehen
21.03.2011 17:38 Uhr von TheInfamousGerman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@sesh: Du hast richtige Probleme, mein Lieber...
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:04 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Direktlink: http://www.youtube.com/...

Panik würde sowieso nichts helfen.
Entweder es werden Teile von Japan unbewohnbar oder eben nicht.
Lernen wird eh niemand was draus...
Kommentar ansehen
21.03.2011 21:24 Uhr von Kusja
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Fuck you! :D Exakt dieses Bild wollte ich nach dem lesen des Beitrages von unserem Sesh auch posten.
Gibt n Plus!
:D LG Kusja
Kommentar ansehen
21.03.2011 22:14 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich korrigiere Unsere Aufarbeitung des Dramas ist eine andere als in den japanischen Medien, die nach Ansicht vieler Menschen in Deutschland zu wenig Fakten und Tatsachen und zu viel Augenwischerei verbreiten.
Kommentar ansehen
22.03.2011 11:03 Uhr von sesh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe schon. Für die meisten Leute ist es wohl eine Zumutung, wenn jemand von einem Newsautor eine auch nur halbwegs anständige Rechtschreibung und Grammatik erwartet.

Bei Kommentaren ist mir das scheiß egal.

Aber bei der News, die handwerklich SO schlecht gemacht ist, kann man eigentlich nur ein Minus verteilen. NUR darum geht es beim Bewertungssystem.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?