21.03.11 13:50 Uhr
 1.307
 

Forscher erzielen einen bedeutenden Durchbruch bei der Alzheimer-Behandlung

Wissenschaftler von der Oxford Universität haben einen bedeutenden Durchbruch in der Alzheimer-Behandlung erzielt.

Sie haben einen Weg gefunden, die Medikamente direkt ins Gehirn zu befördern. In der Vergangenheit scheiterten viele Arzneimittel an der Blut-Gehirn-Schranke, die vom Körper dazu "eingerichtet" wurde, um das Gehirn zu schützen.

Jetzt konnten aber Wissenschaftler in Tierversuchen mit Hilfe von Exosom-Partikeln diese Schranke überlisten. Zwar wird es noch eine Weile dauern, bis diese Methode bei Menschen eingesetzt werden kann, in der Zukunft wird sie aber bei der Behandlung von Alzheimer und Parkinson enorm helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Behandlung, Alzheimer, Durchbruch
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 16:41 Uhr von Kusja
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wok! Alzheimer wird nicht durch "Lebensmittelgifte" hervorgerufen.
"Lebensmittelgifte". Was sind denn "Lebensmittelgifte"? Phosphor, wie es z.B. in Cola vorhanden ist und in normalem Maße ungefährlich ist und zusätzlich bei einigen Krankheiten hilft?
Cholesterin, welches der Körper selbst produziert und bei einem zu hohen Spiegel die eigene Produktion entsprechend senkt, womit es sehr schwer ist "zu viel" aufzunehmen?

Mal ehrlich =/ In unseren Fertig-Lebensmitteln ist viel Dreck drin. Und sich darüber zu beschweren ist mehr als Dumm.

Kocht doch fucking nochmal selbst >.>

LG Kusja
Kommentar ansehen
21.03.2011 20:03 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alzheimer: ist eine "degenerative" Erkrankung und keine Vergiftung. Obwohl, eine Vergiftung im genauesten Sinne ist es schon, aber nicht durch Stoffe, die ins Gehirn gelangen sondern sowas wie eine Selbstvergiftung durch ein bestimmtes Protein, das nicht mehr aus dem Gehirn abtransportiert wird und es dadurch zu einer suggsessiven Verstopfung und Absterben des Gehirns führt. Warum das so ist und was die genaueren Gründe dafür sind, weiss man bis heute noch nicht so genau. Man vermutet den Auslöser dafür in falscher (einseitiger) Ernährung. Zuviel tierisches Eiweiss oder zuviel Stärke (Gluten) in Form von Getreide. Zucker scheint dem Gehirn nichts auszumachen, auch Alkohol scheint nicht der Hauptgrund für Alzheimer zu sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?