21.03.11 12:16 Uhr
 376
 

Kunden beklagen häufige Abstürze beim 2011er MacBook Pro

Die neue Generation der MacBook Pros kann einen deutlichen Leistungszuwachs verzeichnen. Daher überrascht es zu hören, dass die neuen Apple-Rechner unter Belastung gerne mal den Geist aufgeben und abstürzen. Berichte dieser Art häufen sich in den letzten Tagen.

Die Abstürze treten dabei immer bei arbeitsaufwendigen Prozessen und der Verwendung von bestimmten Programmen auf. Ein Nutzer hat zudem beobachtet, dass sich das MacBook Pro noch via SSH-Fernsteuerung benutzen lässt, während die direkte Eingabe nichts bringt.

Was das Problem verursacht ist unklar. Es gibt Hinweise, dass es sich um einen Treiberfehler handelt. Gleichzeitig wird über fehlerhafte Hardware spekuliert. Der Apple-Support hat auch noch keine Patentlösung parat und bietet einen Austausch oder eine Rücknahme des MacBook Pro an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Absturz, Hardware, MacBook, MacBook Pro
Quelle: www.appleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 13:20 Uhr von jo-82
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Was hat die Leistung: mit der Stabilität eines Laptops zu tun?

Die Zielgruppe glaubt wohl immer noch, daß sie für das teure Geld auch besonders tolle Hardware bekommt... Leute Leute: Der selbe Schrott der in Apple steckt kostet beim Chinesen in Hongkong nur ein Fünftel...
Kommentar ansehen
21.03.2011 17:45 Uhr von listander
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Die Massen kaufen sich die Windows Billig Laptops aus China und belästigen dann ihre Bekanntschaft weil irgendetwas wiedermal nicht funktioniert ... lol
Kommentar ansehen
21.03.2011 18:29 Uhr von evil1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
zur Qualität von den Macbooks: @ Minipet

hattest du überhaupt schon einmal so einen Rechner in der Hand? Ich kenne kaum ein anderes Notebook in der Preisklasse, das nur annähernd an die Verarbeitung der Macbook Pro heranreicht. Was stimmt sind die recht hohen Hardwarepreise, aber die relativieren sich auch immer mehr. Die Pros darf man auch nicht mit dem üblichen Consumer-Mist vergleichen, tut bei den besseren Lenovos und Dells auch keiner.
Kommentar ansehen
31.03.2011 21:54 Uhr von Lustikus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@evil1: wieviel mehr kostet das MacBook im Vergleich zu einem gleich ausgestatteten Laptop? 2,5-3 mal so viel schätze ich.

Dafür bekommst du aber nicht bessere Ware sondern nur nen besseren Namen und ein "besseres" Betriebssystem.
Kommentar ansehen
15.08.2011 13:30 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Minipet: Humor hat, wer was zu lachen hat...

aber deinen obligatorischen, peinlichen spruch wirst du dir wohl nie mehr abgewöhnen können

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?