21.03.11 11:14 Uhr
 821
 

USA: Die öffentliche Koranverbrennung fand in Florida statt

Am Sonntag fand in Florida die öffentliche Koran-Verbrennung statt. In der Kirche von Gainesville wurde von dem Pastor Wayne Sapp ein Prozess gegen das heilige Buch des Islams inszeniert. Es wurde von einer Jury für schuldig befunden und zu einer Todesstrafe durch Verbrennung verurteilt.

30 Menschen haben die Zeremonie verfolgt, bei der das mit Kerosin begossene Buch in der Kirche verbrannt wurde.

Auch der US-Pastor Terry Jones, der bereits im letzten Jahr für Empörung und massive Proteste in muslimischen Ländern sorgte, als er eine ähnliche Aktion für den 11.09. angekündigt hat, nahm an der Verbrennung teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Florida, Verbrennung, Koran
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 11:20 Uhr von Hodenbeutel
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Es wurde von einer Jury für schuldig befunden und zu einer Todesstrafe durch Verbrennung verurteilt."
Wie war das mit "Du sollst nicht töten" oder "Liebe deinen nächsten"?

Naja, manche menschen haben einfach einen an der Waffel, kann man nichts dagegen machen.
Kommentar ansehen
21.03.2011 11:40 Uhr von Seridur