21.03.11 11:05 Uhr
 5.729
 

Einspruch abgelehnt: 400 Millionen US-Dollar Klage gegen EA zulässig

Schon im letzten Jahr begann der Rechtsstreit zwischen den Video-Games-Verlegern Electronic Arts und Activision (ShortNews berichtete).

Das Abwerben von zwei Entwicklern noch vor der Kündigung und eine aktive Sabotage an der "Call of Duty"-Reihe brachte den Streit zwischen den Publishern ins Rollen.

Das zuständige Gericht ließ die Klage über 400 Millionen US-Dollar, da man eindeutige Beweise gegen EA besitzt, nun zu. Ein sofortiger Einspruch seitens EA wurde abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bello1109
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, US-Dollar, EA, Einspruch
Quelle: www.bloomberg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 13:14 Uhr von flokiel1991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte: das war doch so, dass Activision zwei Führungspersonen entlassen hat, worauf die halbe Belegschaft weggegangen ist.
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:36 Uhr von knuddchen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@H11dr1v0r: zumal Ubisoft schlimmer ist mit ihrem Kopierschutz, wenn ich an die Siedler denke. ;) Aber bin auch nicht son EA Fan außer ab und zu mal Sims 2 ansonsten solln sie ruhig machen. Ist ja die ihr Problem.
Kommentar ansehen
21.03.2011 14:29 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
EA ist auch zu einem Drecksladen geworden.
Bestes Beispiel ist die Need for Speed Serie, die war damals einfach Kult und Pflicht für jeden Zocker.
Das einzige was die heute interessiert wenn ein neues NFS auf dem Markt ist, ist möglichst viel Geld durch DLC´s zu verdienen und in einem Jahr das nächste NFS rauszubringen.
traurig....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?