21.03.11 06:33 Uhr
 736
 

Das berühmte Bild von Gainsborough soll von seinem Rivalen überarbeitet worden sein

Das Portrait von Susannah "Suky" Trevelyan, das von dem berühmten britischen Maler Thomas Gainsborough kreiert wurde und sich seit 1761 im Besitz der Familie Trevelyan befindet, soll von seinem größten Rivalen nachträglich bearbeitet worden sein, so die Ergebnisse einer Untersuchung.

Bereits seit längerer Zeit gab es ein Gerücht, demnach Sir Joshua Reynolds sich des Porträts angenommen und es erheblich verändert haben sollte. Die neuste Untersuchung bestätigte diesen Verdacht.

Die Ergebnisse einer Ultraschalluntersuchung hat offenbart, dass in Wirklichkeit mehr als 80 Prozent des Bildes von Reynolds oder einem seiner Mitarbeiter stammen. Die vorgenommenen Veränderungen sollen vor allem das Kleid, den (auf dem Bild nicht mehr vorhandenen) Hut und den Schmuck der Frau betreffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Rivale, Überarbeitung, Susannah "Suky" Trevelyan, Susannah Trevelyan
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?