20.03.11 17:44 Uhr
 247
 

Guido Westerwelle kündigt fünf Millionen Euro humanitäre Hilfe für Libyen an

Guido Westerwelle teilte vor kurzem mit, dass Deutschlands Bundeswehr nicht nach Libyen geschickt wird. Dort wird momentan versucht, Machthaber Muammar al Gaddafi militärisch vom Thron zu stürzen (ShortNews berichtete).

Westerwelle gab aber jetzt bekannt, dass Deutschland insgesamt rund fünf Millionen Euro bereitstellen wird, damit beispielsweise Flüchtlingen an der Grenze geholfen werden kann. Außerdem will Deutschland seinen Beitrag dazu leisten, die "Finanzströme des Regimes auszutrocknen".

Unterdessen bombardieren die französischen Kampfjets seit dem heutigen Sonntagvormittag wieder militärische Stellungen von Gaddafi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Hilfe, Libyen, Guido Westerwelle, Muammar al-Gaddafi
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2011 18:08 Uhr von Marooned
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Die Franzosen im Blutrausch. Die EU hat nicht das recht sich in die inneren Angelegenheiten dieses Landes einzumischen. Das ist ein Völkerrechtswidriger Angriffskrieg.
Kommentar ansehen
20.03.2011 18:47 Uhr von usambara
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB: was auch nichts daran ändert, das wir auch im Sommer noch
ein zweigeteiltes Land mit einem Diktator Gaddafi haben- solange keine Bodentruppen eingreifen.
Und was in der Kyrenaika/Bengazi an die Macht kommt, weiß
auch niemand so genau. Immerhin kamen ~25% der ausländischen Terroristen im Irak genau aus der Kyrenaika,
wo gerade mal 1,5 Millionen Menschen wohnen.
Kommentar ansehen
20.03.2011 18:58 Uhr von 123Wahrheit
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@bast.b: mach dich nicht lächerlich.
musst du alles unterstützen was die westliche welt macht?
schonmal was von selbstkritik gehört?

in anderen afrikansichen ländern sind bürgerkrieg und völkermord an der tagesordnung.
wieso unternimmt man nichts gegen diese länder?
vlt weil es dort keine bodenschätze gibt wie in lybien?

was jetzt zurzeit abgeht ist heuchelei pur.
mags ein das gaddafi ein übel ist,doch die amerikaner sind auch eins.
die lybier werden von einem chaos ins andere gestürzt.
Kommentar ansehen
20.03.2011 19:47 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: "Stabilität und Ruhe im Mittelmeerraum"

Ist das dein Ernst?
Stabiler als unter Gadaffi wird das nicht mehr.
Hat eigentlich keiner was aus den letzten beiden Drecksländern gelernt, denen man "Demokratie" bringen wollte?
Kommentar ansehen
20.03.2011 22:19 Uhr von Euroalarm
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der spinnt wohl: Steuergelder nein!
Gelder die von Gaddafis Verbögen beschlagnahmt wurden ja!
Kommentar ansehen
22.03.2011 00:30 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch dafür dass wir jeden ermorden der uns nicht gefällt und jedes Land überfallen und besetzen, das eine Politik ausübt die uns nicht passt.

Am besten errichten wir noch Folterlager in die wir Menschen sperren die wir international entführen und auf unbestimmte Zeit festhalten und Foltern und manchmal ausversehen töten.

Ach verdammt, da war jemand anderes schneller :(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?