20.03.11 16:23 Uhr
 5.268
 

Türkei: Das Zweite Flugzeug aus dem Iran abgefangen

Wie ShortNews berichtete, hatte das türkische Militär diese Woche ein Flugzeug aus dem Iran, aufgrund des Verdachts des Transports von Waffengütern, abgefangen.

Aus Militärkreisen wurde bekannt, dass erneut ein Flugzeug gezwungen wurde zu landen, welches Syrien als Ziel hatte.

Das Flugzeug wurde im Südosten der Türkei nach illegalen Waffen untersucht. Bisher wurden keine weiteren Details bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ocain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Iran, Flugzeug, Transport, Landung, Fracht
Quelle: e-newschannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU beschließt gegen Merkel-Kritik Abkehr von doppelter Staatsbürgerschaft
Aggressive Linksextreme machen Diskussion zu NRW Wahl unmöglich
Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2011 17:29 Uhr von Gimpor
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
Türkei hat gerade echt eine schwere Rolle Mit ihrer relativen Neutralität sind weder gute Beziehungen zum Iran, noch welche zu Israel möglich. Der restliche Westen hat es sich mit dem Pro-Israel Zeugs ja einfach gemacht...
Kommentar ansehen
20.03.2011 17:43 Uhr von gungfu
 
+31 | -16
 
ANZEIGEN
komisch: der Iran darf anscheinend keine Waffen exportieren, aber wenn die USA und Europa Diktatoren wie Gadaffi mit allem versorgt, was man zur Volksunterdrückung braucht, ist das kein Problem..
Kommentar ansehen
20.03.2011 18:39 Uhr von romifreak
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2011 21:39 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2011 00:28 Uhr von hofn4rr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@romifreak: ein krieg gegen israel wäre keineswegs aussichtslos, zumindest steht davon kein sterbens wörtchen in der judenbibel =>

bei harmagedon, vermutlich in der nähe von meggido, soll es laut johannes zu einer auseinandersetzung kommen die sich gewaschen hat, mit einem nicht ganz klaren ausgang.

@Lone, du schon wieder =>

>> Du sprichst/schreibst hier zu Leuten die genau DAS wollen, die Vernichtung Israels! <<

das sollte man eher den konservativen endzeitstrategen aus dem pentagon vorwerfen, die alles daran setzen eine selbsterfüllende prophetie zu vollenden.

aber was schreib ich...fallen die vsa, fällt auch israel.
beides steht unmittelbar bevor.
Kommentar ansehen
21.03.2011 01:48 Uhr von Mittelextremist
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2011 04:22 Uhr von PhaseLockedLoop
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist aber auch: ne lustiger Stammtisch hier! Da kann man ne Menge lernen, was man nie für möglich hielt! Von "harmagedon in der Judenbibel", von den "konservativen Endzeitstrategen im Pentagon" und von "dem Zionisten Abdullah Gül", der vor ein paar Wochen mit Wirtschaftsdelegation in Teheran auf Staatsbesuch war. Yoooh, die Türken haben´s echt drauf, verarschen sogar den Achim! Echt stark, ey!!! Darauf trink ich noch"n koscheres EFES! :D :D :D
Kommentar ansehen
21.03.2011 08:23 Uhr von Kaan71
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Lone. kannst du dir nicht vorstellen, das etwas gehasst wird, aufgrund seiner Taten?
Und Nicht weil es einem Volk angehört.

Wenn dieser Hass nur auf das Volk ist, warum wurde es z.B. so ein großer Teil damals von den Christen gerettet?
Kommentar ansehen
21.03.2011 09:04 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Kaan71: "kannst du dir nicht vorstellen, das etwas gehasst wird, aufgrund seiner Taten?"

Aha, als sind wir Juden geschichtlich gesehen immer selbst Schuld gewesen das man uns verfolgt, verbrennt, ertränkt, erschiesst und vergast?

Die Araber sind ehrlich und sagen "Tötet die Juden", damit meinen sie letzten Endes ALLE Juden. Genau für diese Leute wird weltweit Partei ergriffen.

Jemand kann Dir auch den Schädel einschlagen und ann vor Gericht sagen "Tja, das war der Kaan selbst Schuld!" Freispruch?

"Wenn dieser Hass nur auf das Volk ist, warum wurde es z.B. so ein großer Teil damals von den Christen gerettet? "

Gerade von Christen wurden Juden mehr verfolgt als zB von Moslems! Auch in der Nazizeit haben im Vergleich wenige geholfen Verfolgten zu helfen, umso mehr muss man diese ehren und schätzen, egal ob Christ oder Moslem.
Kommentar ansehen
21.03.2011 09:59 Uhr von Saracen
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Juden und Muslime: werden seit eh und je gehasst.
Früher war es mehr der Jude in Europa,heute ist es der Muslime mehr.

Diesen Clip finde ich Klasse und passend :-D
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Saracen ]
Kommentar ansehen
21.03.2011 10:07 Uhr von omar
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Ich gebe dir insofern Recht, dass Juden in der Vergangenheit fast immer unschuldig verfolgt wurden und sie leider viel Leid erdulden mussten.
Wo ich aber Kritik üben möchte, ist dass hier Juden und der Staat Israel gleichgesetzt werden.
Ich denke kaum einer hier hat ein Problem mit Juden und ihrer Religion an sich.
Allerdings stehen hier die meisten der Politik Israels sehr kritisch gegenüber. Ein Volk, welches so viel Leid erduldet hat, und dass durch mehrere Kriege ging, um sich seinen Platz zu behaupten, sollte es besser wissen, wie man Minderheiten und andere Menschen behandeln sollte.
Meiner Meinung nach ist die Einstellung der israelischen Hardliner und das Zusammenferchen von Menschen in "Konzentrationslagern" untragbar.
Man kann sich keinen Respekt erzwingen, sondern muss sich diesen verdienen.
Kommentar ansehen
21.03.2011 10:55 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@omar: "Wo ich aber Kritik üben möchte, ist dass hier Juden und der Staat Israel gleichgesetzt werden."

Israel wird gehasst weil es der Judenstaat ist, egal wie gross das Land auch ist.
Israel wurde direkt nach seiner Gründung angegriffen ohne das die Araber dem Staat eine Chance gaben.

"Ich denke kaum einer hier hat ein Problem mit Juden und ihrer Religion an sich."

Das spielt im Falles des Antisemitismus auch keine Rolle, Hitler hat Juden auch nicht wegen der Religion verfolgt und ein Moslems weiss wie Juden im Koran, den Hadithen und der Sunna beschrieben werden.

"Allerdings stehen hier die meisten der Politik Israels sehr kritisch gegenüber. Ein Volk, welches so viel Leid erduldet hat, und dass durch mehrere Kriege ging, um sich seinen Platz zu behaupten, sollte es besser wissen, wie man Minderheiten und andere Menschen behandeln sollte."

Genau, gerade WEIL Israeles besser weiss und die Araber ja auch kein Geheimnis daraus machen was sie vorhaben, muss Israel sich hart verteidigen.

"Meiner Meinung nach ist die Einstellung der israelischen Hardliner und das Zusammenferchen von Menschen in "Konzentrationslagern" untragbar."

Warum nehmen dann die moslemischen Staaten die paar Leute nicht auf? Das wäre eine Kleinigkeit und würde ihnen mehr helfen als ein Leben unter einer Hamas-Regierung.

"Man kann sich keinen Respekt erzwingen, sondern muss sich diesen verdienen. "

Ein Judenhasser wird unter keinen Umständen jemals Respekt vor einem Juden haben. Wozu auch Respekt, sie hassen uns sowieso.
Kommentar ansehen
21.03.2011 11:48 Uhr von Ocain
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Lone: man merkt schon dass man mit die über das Thema nicht diskutieren kann.
schon allein diese Aussage :
"Israel wird gehasst weil es der Judenstaat ist, egal wie gross das Land auch ist. "

zeigt die Einnahme der "opferrolle" .
Es werden auf "BEIDEN" Seiten Fehler gemacht aber du würdest das niemals eingestehen...

und ich wiederhole es nochmal..."BEIDE SEITEN" ... weil ich mir eh schon denken kann was für eine antwort kommt.
Kommentar ansehen
21.03.2011 12:31 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Ocain: "zeigt die Einnahme der "opferrolle" ."

Falsch, eben das gerade NICHT!! Die Hamas lehnt einen Judenstaat, egal welcher Grösse, kategorisch ab.

Die Hamas spricht Israel das Existenzrecht ab. Das Gebiet, auf dem Israel liegt, gilt der Hamas als Waqf, als göttliches Vermächtnis, was niemals Nicht-Muslimen überlassen werden darf.

"Es werden auf "BEIDEN" Seiten Fehler gemacht aber du würdest das niemals eingestehen..."

Welchen Fehler machen den Terrorgruppen wie Hamas oder Fatah?
Kommentar ansehen
21.03.2011 12:37 Uhr von Ocain
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
meine annahme wurde bestätigt...
mit jemandem, der nur "alle sind böse nur wir nicht" denkt, kann man sich nicht unterhalten...^^ basta

die Frage ist: "Warum hat sich überhaupt eine Gruppierung wie die Hamas gebildet?" Was war der Auslöser?

jetzt bin ich mal gespannt...
Kommentar ansehen
21.03.2011 12:58 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Ocain: "die Frage ist: "Warum hat sich überhaupt eine Gruppierung wie die Hamas gebildet?" Was war der Auslöser?"

Das ist kompliziert, zunächst war die Hamas ja karitativ tätig , später wurde sie dann terroristisch.

Warum? Weil sie Israel und Juden hasst, warum sonst?

Ausserdem, die sind doch beliebt, sowohl bei Arabern als auch im Westen. Sie werden doch als Widerstandskämpfer gegen Israel angesehen.
Kommentar ansehen
21.03.2011 12:58 Uhr von jens3001
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Du bist ein dringender Fall für den Psychologen. Du bist so fanatisch in deiner Ansicht verrannt, das du gar nicht begreifst das andere mit ihren Aussagen in eine ganz andere Richtung gehen als du.

Niemand, keiner, egal wer ist unschuldig. Keine Person, kein Staat, keine Religion.

Das die Araber nicht glücklich darüber sind, das nach Jahrtausenden der Herrschaft von einem anderen Staat bzw. Staatenbund der Rückzug befohlen wird und dann auf einem Teilgebiet des ehemaligen Staates ein neuer Staat entsteht, der rein ideologisch und religiös einen grundlegenden Unterschied darstellt sollte logisch sein.

Israel hätte weltweit auch wesentlich mehr Verständnis und Rückhalt, würden sie sich nicht ebenso aggressiv verhalten wie deren "Gegner" oder anders ausgedrückt genauso falsch wie diejenigen die über die letzten Jahrhunderte hinweg die Juden verfolgt und teilweise systematisch ausgelöscht haben.

Jetzt sind beide Parteien in einer Spirale gefangen die aus Gewalt und Gegengewalt besteht.
Theoretisch könnte zwar einer von beiden aussteigen und sagen "ich hör auf".
Aber das wird die andere Seite so nicht anerkennen und die geläuterte Seite angreifen.. mit einem Massaker als Folge.
Das kann man seinem Volk wohl kaum so begreiflich machen.

Also gibts nur folgende Möglichkeiten:

1. einer akzeptiert o.g. Szenario (sehr unwahrscheinlich)
2. das israelische Volk bekommt ein anderes Staatsgebiet zugewiesen (unwahrscheinlich das sie oder ein anderer Staat das akzeptieren).
3. die Araber bestehen nicht mehr auf das jetzt israelische Staatsgebiet (unwahrscheinlich)
4. beide finden gemeinsam eine Lösung.. wie wahrscheinlich ist das??

So. Und jetzt sag mir bitte mal wie die einzig mögliche Lösung aussehen soll wenn beide Parteien so denken wie du.
Denn das ist der Fall. Und ich kann beide Seiten verstehen.

Manchmal scheint es so als ob es Strömungen gibt die überhaupt keinen Frieden wollen.
Denn Krieg ist für sehr viele Gruppierungen auf beiden Seiten rentabler als Frieden.
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:07 Uhr von Ocain
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lone: du hast meine frage nur zur hälfte beantwortet...!!

"Warum? Weil sie Israel und Juden hasst, warum sonst?"

so ..nochmal für dumme.
Warum hassen sie den israel oder die juden?
was hat sie denn dazu getrieben?

wenn du schlau bist kannst du einfach durch copy & paste aus jens´ kommentar antworten^^
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:18 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@jens3001: "Israel hätte weltweit auch wesentlich mehr Verständnis und Rückhalt, würden sie sich nicht ebenso aggressiv verhalten wie deren "Gegner" oder anders ausgedrückt genauso falsch wie diejenigen die über die letzten Jahrhunderte hinweg die Juden verfolgt und teilweise systematisch ausgelöscht haben."

Unfug! Das liegt daran das die Araber eine viel bessere Presseabdeckung haben und alles an die Öffentlichkeitzerren, Israel ist da klar im Nachteil.

"etzt sind beide Parteien in einer Spirale gefangen die aus Gewalt und Gegengewalt besteht."

Das ist eben der Trugschluss.

Die eine Seite (Israel) bringt Mütter hervor, die dagegen protestieren, dass ihre Söhne in den Krieg geschickt werden. Die andere Seite bringt Mütter hervor, die mit dem Selbstmord-Toden ihrer terroristischen Söhne prahlen und ihre Bereitschaft erklären noch mehr Söhne für die Sache zu opfern.

"das israelische Volk bekommt ein anderes Staatsgebiet zugewiesen"

Wir haben ein Staatsgebiet auf dem es bereits vor Jahrtausenden zwei jüdische Staaten gab.

"4. beide finden gemeinsam eine Lösung.. wie wahrscheinlich ist das??"

Gerne, nur welche arabische Regierung setzt das durch?
1948 hätte das schon Realität sein können, damals hatten die Araber ja nichts besseres zu tun als den neugegründeten Staat Israel anzugreifen.

"Manchmal scheint es so als ob es Strömungen gibt die überhaupt keinen Frieden wollen."

Frieden könnte sofort geben, auf Kosten aller Juden weltweit! Einfach die Koffer packen, gehen und zusehen wie das Land unter arabischen Händen verkommt bzw. von den umliegenden Staaten eingenommen wird. Meinst Du die anderen moslemischen Staaten liessen einen Palästinenserstaat zu? Die Leute sind nur Bauernopfer gegen Israel weil sie sich selbst die Finger selbst nicht schmutzig machen wollen. Aus dem Grund bestehen ja die Flüchtlingslager, da finden sich genug Leute die man zum Terror aufhetzen kann.

"Denn Krieg ist für sehr viele Gruppierungen auf beiden Seiten rentabler als Frieden. "

Nichts, aber auch garnichts, will man in Israel mehr als Frieden.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:23 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Ocain: " "Warum? Weil sie Israel und Juden hasst, warum sonst?"
so ..nochmal für dumme.
Warum hassen sie den israel oder die juden?"

Frag sie mal, das hat verschiedenste Gründe. In einer islamischen Gesellschaft haben Nichtmoslems nichts zu sagen. Im Islam gibt es den Grundsatz: Der Islam regiert und wird nicht regiert!
Juden werden im Islam als Schweine und Affen angesehenund die Hamas sieht die Vernichtung von Juden als Teil ihrer Aufgabe.

„Die Stunde des Gerichtes wird nicht kommen, bevor Muslime nicht die Juden bekämpfen und töten, so dass sich die Juden hinter Bäumen und Steinen verstecken und jeder Baum und Stein wird sagen: ´Oh Muslim, oh Diener Allahs, ein Jude ist hinter mir, komm und töte ihn!´“

– Artikel 7


Hamas Charta nochmal:

"Artikel 1: Die Islamische Widerstandsbewegung entnimmt ihre Richtlinien dem Islam: Auf ihn gründet sie ihr Denken, ihre Interpretationen und Vorstellungen über die Existenz, das Leben und die Menschheit. Aus ihm leitet sie ihr Verhalten ab, von ihm lässt sie sich bei allem was sie tut inspirieren."

Demnach ist die Grundlage für den Hass auf Juden eben der islamische Glaube/ Koran.
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:37 Uhr von jens3001
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Danke!! Genau diese Antwort hatte ich erwartet. Du hast meine Aussage zu 100% bestätigt.

"Unfug! Das liegt daran das die Araber eine viel bessere Presseabdeckung haben und alles an die Öffentlichkeitzerren, Israel ist da klar im Nachteil."


Du amer kleiner Israeli. Keiner mag dich, keiner hört dir zu.


"Wir haben ein Staatsgebiet auf dem es bereits vor Jahrtausenden zwei jüdische Staaten gab. "

Und weiter?

Deutschland hatte auch wesentlich mehr Gebiet als heute. Sollen wir das jetzt zurückfordern?

Die Indianer die eingewanderten Amerikaner rausschmeissen?

Vielleicht sollten die Türken auch wieder gen Osten gehen und die ehemaligen Ursprungsländer der Türken wieder zurückfordern?

Die Ungarn sollen wieder zum nördlichen Schwarzmeer zurück?

Oder sollten die Bulgaren und Griechen gegen die Türken vorgehen weil sie das ehemalige "Byzanz" besetzen?

Meine Güte.. vor den Juden gab es auf dem Staatsgebiet sicher auch noch andere Volksstämme.
Würden die Nachfahren derer heute ankommen und das zurückfordern würdest du deiner Aussage zufolge die Segel streichen und auswandern.

Du widersprichst dir selbst und bist unfähig den Standpunkt anderer zu sehen.
Nicht nur das, sogar neutrale aussagen verdrehst du so das sie gegen dich sind.

Man muss gar nicht gegen dich sein, du bist selbst gegen dich.

[ nachträglich editiert von jens3001 ]
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:40 Uhr von Ocain
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@lone: die diskussion ist für mich hiermit beendet...

"...und die Hamas sieht die Vernichtung von Juden als Teil ihrer Aufgabe. "
Frage 1: Warum konnte eine Gruppierung wie die Hamas erst entstehen? -->nicht beantwortet

Frage 2: Wieso wollen sie die Juden vernichten? --> der frage ausgewichen...

genau wegen solchen menschen wie dir gibt es da unten krieg... wenn man dir eine waffe in die hand drücken würde, wären deine Taten nicht besser wie die der Terroristen ... basta

[ nachträglich editiert von Ocain ]
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:54 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@jens3001: "Deutschland hatte auch wesentlich mehr Gebiet als heute. Sollen wir das jetzt zurückfordern?"

Macht doch, ist nicht meine Baustelle.
Abgesehen davon haben die Araber über Jahrhunderte hinweg niemals versucht dort einen souveränen Staat errichten.

"Du amer kleiner Israeli. Keiner mag dich, keiner hört dir zu."

Wir tragen unsere Toten nicht zu Showzwecken vor geldgeile Reporter und lassen Frauen vor Kameras rumjaulen! ;)
Kommentar ansehen
21.03.2011 13:57 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Ocain: "genau wegen solchen menschen wie dir gibt es da unten krieg... wenn man dir eine waffe in die hand drücken würde, wären deine Taten nicht besser wie die der Terroristen ... basta"

Eine Unterstellung und zudem noch falsch!

"Frage 1: Warum konnte eine Gruppierung wie die Hamas erst entstehen? -->nicht beantwortet"

Weil Juden es gewagt haben einen Staat zu gründen der auf dem Gebiet das Moslems jetzt für sich beanspruchen!

"Frage 2: Wieso wollen sie die Juden vernichten? --> der frage ausgewichen.."

Damit sie dort einen Staat nach der Shariah aufbauen können!
Kommentar ansehen
21.03.2011 14:03 Uhr von jens3001
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Aber eines ist sicher. Du bemitleidest dich selbst. Du möchtest das jeder gegen dich ist damit du deinen Standpunkt darstellen kannst.
Dein Standpunkt ausserdem scheint ein Kreis mit dem Radius 0 zu sein.
Denn du bist unfähig über deinen Tellerrand hinauszuschauen.

Also entweder ein elendiger Troll oder ein elendiger Heuler.

Seit Jahren postest du schon so einen Müll und nennst es deine Meinung.
Es ist schon so verdächtig Klischee-haft das man meinen könnte du bist wirklich sehr ausdauernd im trollen.

Naja.. was soll ich sagen? Nieder mit Israel und allen ähnlich denkenden Staaten.

Diskussion zwecklos und damit beendet.

[ nachträglich editiert von jens3001 ]

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?