20.03.11 12:20 Uhr
 7.282
 

Keine Sabotage: Bundeskanzlerin Angela Merkel entgeht Beinahe-Hubschrauber-Absturz

Nochmal mit dem Leben davon gekommen: Der Wahlkampf-Helikopter der Bundeskanzlerin entging nur knapp einem Absturz.

In einer Höhe von 1.600 Metern fielen dem Helikopter beide Turbinen aus. Erst wenige hundert Meter vor dem Aufprall starteten die Turbinen wieder. Die Crew konnte das Unglück verhindern und den nächstgelegenen Flughafen ansteuern. Angela Merkel war allerdings bereits kurz zuvor ausgestiegen.

Die Polizei nimmt unterdessen die Ermittlungen auf. Der Helikopter sei erst vier Monate alt. Sie gehen allerdings nicht von einer Sabotage-Aktion aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Absturz, Ermittlung, Hubschrauber, Sabotage
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2011 12:34 Uhr von Fussisch
 
+164 | -3
 
ANZEIGEN
E10: getankt???
Kommentar ansehen
20.03.2011 12:42 Uhr von readerlol
 
+63 | -20
 
ANZEIGEN
man: Angela Merkel war allerdings bereits kurz zuvor ausgestiegen.

VERDAMMT!!!
Kommentar ansehen
20.03.2011 12:45 Uhr von Herbstdesaster
 
+38 | -16
 
ANZEIGEN
Tja: Schade, schade ^^

Ich glaub da hätt ich erstmal ne Flasche Champagner getrunken :D
Kommentar ansehen
20.03.2011 13:01 Uhr von Perisecor
 
+15 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2011 13:10 Uhr von D3FC0N
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst die: Hubschrauberbesatzung ist einem Absturz entgangen, da laut Nachricht die Tubinen kurz vor Aufprall wieder die Turbinen starteten...
Kommentar ansehen
20.03.2011 13:14 Uhr von BlackAngel28
 
+19 | -23
 
ANZEIGEN
Manchmal nimmt das Ausmasse hier an da frage ich mich doch ehrlich, in was für einen Land ich lebe, oder in welchem "Newsportal" im mich rumtreibe...

Man kann ja einverstanden sein, mit der Politik von Merkel oder Westerwelle, oder auch nicht, aber jemanden den Tod wünschen, bzw. bedauern, das Merkel nicht mehr im Hubschrauber war, lässt es nur erahnen, was für ein Mitteilungsbedürfnis manch einer hier hat...

In Ländern wo die schlimmste Diktatur herrscht, da wünschen einige den Tod, des Diktators, aber nicht in einem Land, wo es, wie ich jeden Tag sehen kann, den Leuten "zu gut" geht.

@bertl058:
so ist es....
Kommentar ansehen
20.03.2011 14:04 Uhr von Bongolus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@berti: Nur um das mal zu komplettieren. Das Manöver nennt sich Autorotationslandung und wird bei der Ausbildung zum Hubschrauberpiloten bis zum erbrechen geübt.

Nur hätte in der Überschrift gestanden "Merkel entgeht Hubschrauber-Notlandung" hätte ich die auch nicht angeklickt und mich nicht geärgert -.-
Kommentar ansehen
20.03.2011 14:09 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Titel: Sie ist keinem Hubschrauber-Absturz entgangen, sonder einem Hubschrauber-Fast-Absturz. Schlecht, dass das erst kurz vor Schluss erwähnt wird.
Kommentar ansehen
20.03.2011 15:57 Uhr von Forti42
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Angela kann also auch fliegen?! @syndikatM:
Üb mal Satzbau in Hinsicht auf Geschehnisabfolge.
-->
Deinem Artikel nach ist Angela ausgestiegen, NACHDEM die Turbinen ausgefallen sind, aber BEVOR die Crew "das Unglück" verhindern konnte?

"In einer Höhe von 1.600 Metern fielen dem Helikopter beide Turbinen aus. Erst wenige hundert Meter vor dem Aufprall starteten die Turbinen wieder. Die Crew konnte das Unglück verhindern und den nächstgelegenen Flughafen ansteuern. Angela Merkel war allerdings bereits kurz zuvor ausgestiegen. "

Weshalb eigentlich "DAS Unglück"? Es ist noch kein bestimmbares Unglück geschehen, und selbst dann wäre es ja nicht verhindert worden. Also "EIN Unglück", BESSER aber "einen Absturz". Während Absturz einen Vorgang beschreibt, kann für manche ein "Unglück" sein, dass genau jener nicht stattfindet *fg*

Und... wäre der Hubschrauber abgeschmiert, wenn die Kanzlerin noch darin gesessen hätte (für süddt. Leser: gesessen wäre)? Wir werden es nie erfahren :)

[ nachträglich editiert von Forti42 ]
Kommentar ansehen
20.03.2011 15:58 Uhr von wordbux
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Wahlkampf-Helikopter: Was das Bundesferkel nicht alles hat ...
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:02 Uhr von dobbi12000
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@BlackAngel28 : Du fragst Dich in was für einem Land du lebst??? Anscheinend nicht genug...
Informier Dich doch mal über die BRD Finanzagentur GmbH oder hinterfrag mal das Grundgesetz und seine Gültigkeit. Haben wir eine Verfassung? Und wenn nicht, dann warum? Haben StPO, ZPO und GVG noch Gültigkeit??? Und wenn nicht, warum ist das so???

Weißt Du, einfach immer nur den vom Mainstream eingetrichterten Scheiß nachzuplappern ist ziemlich einfach aber einfach mal zu hinterfragen strengt anscheinend mancher Leute Hirngrütze zu sehr an...
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:07 Uhr von Forti42
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Meter vor dem Aufprall: METER über dem BODEN, aber SEKUNDEN vor dem AUFPRALL oder BODENKONTAKT.
Aber nicht Meter vor dem Aufprall.

Obwohl: Der Newsautor möge sich wenige Meter vom Aufprall entfernt aufstellen und ein gemeinsames Foto anfertigen.

Damnit: Aufprall = Ereignis. Einem Ereignis kann man sich zeitlich nähern, nicht aber räumlich...
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:15 Uhr von rolf.w
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Sache: Wenn man der Argumentation folgt, entgehen wir jedes mal einem Unfall, wenn es, Stunden nach dem wir eine Straße befahren haben, auf dieser zu einem Unfall kommt.
Demnach sind wir ja alle mit Super-Schutzengeln ausgestattet.
Sorry, aber Fr. Merkel hat mit der ganzen Sache doch absolut nichts zu tun, sie ist nur der Fahnenmast, an dem man die "News" hoch hängt.
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:22 Uhr von Forti42
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rolf.w: Full ACK. [kT]: kein Text
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:22 Uhr von snake-deluxe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie schon gesagt: halb so wild, sowas nennt man Autorotation.
Hubschrauber können auch mit abgeschaltenen Turbinen relativ weich und sicher landen, als Hubschrauberpilot wird sowas auch sehr oft trainiert.
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:41 Uhr von maretz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: sie entgeht nur beinahe dem absturz? Sie war nicht an Bord, der Flieger ist nicht abgestürzt - und? Es gab hier in der nähe gestern nen auffahrunfall - entging Merkel also auch nur beinahe dem Verkehrstod?

Und ehrlich gesagt - die Piloten hätten mir leid getan... Ob ich Merkel betrauert hätte weiss ich ehrlich gesagt nicht...
Kommentar ansehen
20.03.2011 16:43 Uhr von Costaa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schade: waere doch mal eine News die sich gelohnt haette
Kommentar ansehen
20.03.2011 17:26 Uhr von ylarie
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Typisch BILD! Zum einen ist die Merkel schonmal gar nicht so knapp einem Absturz entgangen, da sie weit zuvor ausgestiegen war.
Und dann kommt noch dazu dass ein Helikopter Sicherheitsmechanismen hat, durch die man nicht einfach auf den Boden prallt, sollte mal ein Motor ausfallen.

Von dem her ist die Chance auf reine Panikmache der BILD gar nicht mal so klein.
Und das kann sie sowieso am besten!
Kommentar ansehen
20.03.2011 17:27 Uhr von greenkorea
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel ausgestiegen wirklich sehr Schade.
Kommentar ansehen
20.03.2011 18:09 Uhr von rolf.w
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Und das demokratiefeindliche Gesindel..."

Nun ist es ja so, dass auch Du nicht wissen kannst, aus welchem Lager nun die schlechten Wünsche für Fr. Merkel kommen. Der politische Gegner darf ihr die Pest an den Hals wünschen. Anders wäre es, wenn der politische Gegner bewusst eine "Gesundheitsmanipulation" vornimmt, das wäre undemokratisch.
So sind einige Aussagen hier gewiss unmenschlich, aber nicht undemokratisch.
Würde es eine tatsächliche Demokratie(dem Wortsinn nach) geben, und wir wissen beide, dass es sie nicht gibt, müsste jede politische Entscheidung durch Volksentscheid erfolgen.
Dies haben aber selbst die "Erfinder" der Demokratie für unmachbar gehalten, so dass auch da nur bestimmte Personen zur Endscheidungsfindung zugelassen wurden. Heute gibt man sich damit zufrieden, wenn es eine freie Wahl der Volksvertreter gibt. In Deutschland ist deren Handeln dann für 4 Jahre legitimiert, solange sie nicht gegen das GG und weitere Gesetze verstoßen.
Kommentar ansehen
20.03.2011 18:26 Uhr von BlackAngel28
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@dobbi12000: "Du fragst Dich in was für einem Land du lebst???" Ja, in der Tat, das frage ich mich wirklich, wenn ich mal wieder solche "Äußerungen" lesen muss.

Weißt Du, ich habe mich viele, sehr viele, vielleicht sogar zu viele Stunden mit den Themen beschäftigt und ehrlich gesagt hat dies aber auch nichts mit der News zu tun...das ist ein komplett anderes Thema...

Ob StPO, ZPO und GVG noch Gültigkeit besitzen oder nicht, hat nichts damit zu tun, das viele es bedauern, das Merkel nicht im Hubschrauber gesessen hat. Darauf war übrigens auch diese Aussage bezogen, in welchem Land ich lebe.

Und den Mainstream nachzuplappern, darüber könnten wir sicher ganze Blogs füllen, aber entschuldige bitte, das es mir noch nicht so schlecht geht, das ich einen unseren Politikern den Tod wünsche...Und um das zu behaupten, hat nichts mit "Mainstream" zu tun, sondern eher mit einer vernünftigen Denkensweise...

Oder ist es ausserhalb des Mainstreams so, das wir mittlerweile allen den Tod wünschen?
Kommentar ansehen
20.03.2011 20:22 Uhr von Acun87
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
das ist ein schock für mich! warum ist der helikopter nicht abgestürzt
Kommentar ansehen
20.03.2011 23:56 Uhr von Schreiraupe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Fussisch klasse Kommentar ! :D : D:D
Kommentar ansehen
21.03.2011 08:13 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ein bekloppter Titel: sie sass nicht drin, also entging sie auch nicht "knapp" einem Absturz. Minus
Kommentar ansehen
21.03.2011 08:30 Uhr von Kaan71
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ausserdem gibts keine: Gründe für Verschwörungstheorien.
Sie ist immer noch Brav das Hündchen.

Deutschland tut zwar so, wie wenn sie gegen den jüngsten Raubzug ist, hab aber erfahren, das z.B. der Krieg aus Deutschland heraus koordiniert wird, natürlich auf einem Ami-Stützpunkt, aber in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?