20.03.11 11:50 Uhr
 260
 

Spanien: Filmpreisträger stellte angeblich geschützte Filme vor Veröffentlichung ins Netz

Die spanische Polizei hat jetzt ein Mitglied der Filmakademie verhaftet. Manuel Sirgo, der einen mit dem Goya-Preis ausgezeichneten Film (Pollo) produzierte, wird vorgeworfen, urheberrechtlich geschützte Filme in Tauschbörsen angeboten zu haben, bevor sie überhaupt im Kino erschienen.

Die Polizei hatte zuvor einen Hinweis vom Filmrechteverband EGEDA erhalten. Auch zwei seiner Mitarbeiter wurden verhaftet. Unter den illegal veröffentlichten Filmen befanden sich unter anderem auch zwei Streifen von Carlos Iglesias.

Er sagte: "Ich kann nicht glauben, dass einer unserer Partner mit der Arbeit und dem Enthusiasmus so vieler Menschen gespielt hat. Sie haben unsere Arbeit gestohlen. Wie sollen wir andere Filme machen, wenn wir die Investitionen in diese nicht wieder erwirtschaften?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spanien, Netz, Veröffentlichung, Preisträger, Akademie
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?