19.03.11 19:24 Uhr
 712
 

Düsseldorf: Rund 10.000 Kurden feiern Neujahrsfest Newroz

In Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) feierten am heutigen Samstag rund 10.000 Kurden das Neujahrsfest Newroz. Nach einem Umzug durch die Landeshauptstadt von NRW, kamen die Kurden auf den Rheinwiesen zusammen.

Für die Kurden sind die Feierlichkeiten zu Newroz ein wichtiges Symbol für ein friedliches Miteinander und gegen die Unterdrückung, so der Verein Yek-Kom, der für die Veranstaltung zuständig war.

Laut Polizei gab es keine besonderen Vorkommnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Düsseldorf, Feier, Fest, Kurde
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2011 22:51 Uhr von RandyRicardo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Newroztan Mubarak !
Kommentar ansehen
19.03.2011 23:58 Uhr von ente214
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wird nouruz nicht am 20 gefeiert? ich kenn zufällig einen perser der deswegen in den urlaub geflogen ist. oder ist das kurdische neujahr nicht das gleiche? ist doch beides das "frühlingsfest", oder?
Kommentar ansehen
20.03.2011 10:38 Uhr von DJGeorg
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
und die Kurden haIben wieder einmal mehr Rechte als die Deutschen. Ich habe mitbekommen, wie die Kurden sich nicht an die Gesetze gehalten haben, und die Polizei schaut zu. Die Personen sind über längere Zeit einfach über Privatgelände gelaufen, sowie über gesperte Wege gegangen. Ich konnte es sehen, da ich im Stau wegen des "Festes" gestanden habe,
Kommentar ansehen
20.03.2011 11:56 Uhr von malcolmXxX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@DJGeorg: HEUL DOCH!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?