19.03.11 12:59 Uhr
 689
 

USA: Militär will Software zur Meinungsmanipulation entwickeln lassen.

Das US-amerikanische Militär hat der Firma "Ntrepid" den Auftrag erteilt, eine Software zu entwickelt, die zur Meinungsmanipulation in sozialen Netzwerken eingesetzt werden soll.

In erster Linie will man damit antiamerikanischer Propaganda entgegenwirken. Das sogenannte Viralmarketing macht sich auch schon die Wirtschaft zunutze, um unbemerkt und schnell Werbung an den Mann zu bringen.

Das US-Militär lässt sich die "Sockenpuppen"-Software 2,78 Millionen US-Dollar kosten. Mit dieser sollen dann falsche oder gestohlene Identitäten zur Meinungsmanipulation eingesetzt werden. Neben sozialen Netzwerken und Foren ist auch Wikipedia ein Ziel.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Software, Militär, Manipulation
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2011 13:55 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir irgendwie bekannt vor: https://www.infosecisland.com/...

[ nachträglich editiert von trakser ]
Kommentar ansehen
19.03.2011 13:59 Uhr von trakser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Von gestern: US-Militär mischt in Social Networks mit: http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von trakser ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?