19.03.11 12:10 Uhr
 4.097
 

Köln: Räuber wurde von 25-jähriger Kickboardfahrerin niedergestreckt

Sehr überrascht dürfte ein Räuber am Donnerstagabend in Köln gewesen sein, als er eine 25 Jahre alte Frau auf ihrem Kickboard überfallen wollte.

Er verlangte von der Frau das Kickboard. Diese dachte allerdings nicht daran, ihr Sportgerät dem Täter zu überlassen. Daraufhin fing der Räuber an, auf die Frau einzuschlagen.

Doch diese wehrte sich und versetzte dem Angreifer einen gezielten Faustschlag, worauf der Mann zu Boden ging. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach einem 1,80 Meter großen Jugendlichen mit südländischem Typ und Irokesen-Frisur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Räuber, Selbstverteidigung, Kickboard
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2011 12:16 Uhr von NoGo
 
+52 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn er das Kickboard haben wollte: hätte ich es ihm quer über den Schädel gezogen ^^
Kommentar ansehen
19.03.2011 12:35 Uhr von syndikatM
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
stümper: er hätte wissen müssen dass 25-jährige kickboard-fahrerinnen alles andere als gewöhnlich und damit unberechenbar sind.
gibts bei den ungläubigen rentnern denn nix mehr zu holen? schulstreber im öffentlichen nahverkehr auch schon leer in der tasche?

naja, dann mal viel glück der jungen frau, dass die polizei den gut qualifzierten täter nicht finden und sie noch die schmach einer anzeige wegen körperverletzung erhält.
Kommentar ansehen
19.03.2011 12:47 Uhr von Lucotus
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor: Ich hatte vor einigen Jahren fast das gleiche Szenario. Nur hat mich so ein Typ angehalten, als ich auf meinem Fahrrad unterwegs war und er hat meinen Geldbeutel haben wollen. Eine Ohrfeige aus der Rückhand später wollte er ihn dann doch nicht mehr.
Prinzipiell bevorzuge ich ja gewaltfreie Lösungen, schon allein, weil mir in diesem Fall die Hand auch noch einige Stunden später wehgetan hatte. Allerdings gibt es Individuen, die wohl leider keine andere Sprache verstehen...
Kommentar ansehen
19.03.2011 12:52 Uhr von One of three
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
"... 1,80 Meter großen Jugendlichen mit südländischem Typ und Irokesen-Frisur. "

Sorry, aber das klingt für mich nach einem Fabelwesen ... ;)
Kommentar ansehen
19.03.2011 13:03 Uhr von Wolfi4U
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.03.2011 13:21 Uhr von Paul21776
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dreckiges Pack,mehr kann man dazu nicht sagen.
Kommentar ansehen
19.03.2011 13:35 Uhr von w0rkaholic
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht Folgendes: "Trotz der erfolgreichen Gegenwehr warnt die Polizei ausdrücklich vor derlei Aktionen: Das Zurückschlagen könne zu einer "Gewalteskalation" führen."

Das glaube ich nicht! Sowas ähnliches hat man früher auch bei Vergewaltigungen gesagt, nach dem Motto "Augen zu und durch - sonst wird es noch schlimmer!" Heute weiß man, dass man auf jeden Fall auch als Opfer etwas tun soll! Die Frau hat in meinen Augen alles richtig gemacht, wer angegriffen wird, soll sich mit aller zur Verfügung stehenden Macht wehren. So etwas wie Überschreitung der Notwehr sollte es nur in absoluten Ausnahmefällen geben (Kind klaut Apfel von Nachbarbaum und der Nachbar erschießt das Kind ist wohl übertrieben, aber wenn die Frau dem Spinner hier das Board über den Kopf gezogen hätte, fände ich das verhältnismäßig).
Kommentar ansehen
19.03.2011 14:02 Uhr von Wolfi4U
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Scheinbar: haben hier 4 Leute ein Kickboard.....trefft euch doch und fahrt ein Rennen ?
Kommentar ansehen
19.03.2011 15:47 Uhr von Darrkinc
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
shice mukkel. alles raus
Kommentar ansehen
19.03.2011 16:42 Uhr von alexoo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ One of Three: "

+6 | -11
"... 1,80 Meter großen Jugendlichen mit südländischem Typ und Irokesen-Frisur. "

Sorry, aber das klingt für mich nach einem Fabelwesen ... ;)

"

ich habe die ironie verstanden!! natürlich war es wieder an kanake.

+7 - 11
Kommentar ansehen
19.03.2011 19:17 Uhr von One of three
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ironie - ich habe wirklich noch nie einen Südländer mit Iro gesehen.

Mittlerweile habe ich aber mitbekommen, was alles unter "Irokesen-Schnitt" läuft - es kann also doch sein.
Kommentar ansehen
19.03.2011 20:44 Uhr von olli58
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie peinlich: muss das für ihn sein wenn seine Kumpels das in der Zeitung lesen ( sofern solche Typen lesen können).
Der kann sich doch nirgends wo mehr sehen lassen.
1,80 groß und von einer Frau geschlagen worden, lol.
Armer Südländer, voll die Ehre im Ars...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt.
Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?