19.03.11 11:35 Uhr
 956
 

Gülcan Kamps fliegt bei TV-Sender Viva raus

Moderatorin Gülcan Kamps (28) fing 2003 bei dem Musik-Sender Viva an und wurde dadurch schnell berühmt.

Nun flog sie dort raus. Der Sender wollte ihren ablaufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Als Grund wurde angegeben, dass der Sender in Zukunft cooler, älter und authentischer wirken will. Jetzt will sie sich anderweitig umsehen.

"Gülcan steht aktuell für Werbekampagnen vor der Kamera, außerdem steht sie in aussichtsreichen Verhandlungen mit anderen TV-Sendern", sagte ihr Manager Adnan Karahanci (38).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sender, Gülcan, Viva
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2011 11:37 Uhr von astarixe
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
ich finds gut: Viva sollte sich von mehr kindischen Moderatoren wie Kamps oder Raab trennen.

Das Minus kommt nicht von mir.

[ nachträglich editiert von astarixe ]
Kommentar ansehen
19.03.2011 18:34 Uhr von lucky-spooky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ooooh: Wie bei Oliver Pocher: Kein besonderer Verlust!
Kommentar ansehen
22.03.2011 22:14 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fliegt raus: Zwar Jahre zu spät, aber dennoch richtig gemacht von ViVa.
Wir werden nie wieder was von der sehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?