18.03.11 23:39 Uhr
 140
 

"Art crossing borders" zeigt Werke von behinderten Künstlern

Im Rathaus der Stadt Sprockhövel werden ab dem 28. März Werke von behinderten Künstler zu sehen sein. Die Exposition wird von Yumiko Kan organisiert. Kan ist hauptberuflich als Therapeutin und Professorin an der Kawasaki University of Medical Welfare tätig.

Unter den Teilnehmern befinden sich Künstler aus Japan, USA, Kuba, Kanada und der Schweiz. Die Wanderausstellung, die bereits im September 2005 an der University of Art in Kyoto gezeigt wurde, ist schon seit sechs Jahren in der Welt unterwegs.

Im Rahmen der Ausstellung wird außerdem eine Präsentation über Kiyoshi Yamashita gezeigt. Yamashita ist der erste behinderte Künstler, dem es gelang, weltweit bekannt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Behinderung, Sprockhövel, Yumiko Kan
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?