18.03.11 17:58 Uhr
 130
 

Nach erklärtem Waffenstillstand in Libyen geben die Ölpreise wieder nach

Am heutigen Freitag hat Libyen angekündigt, einen Waffenstillstand durchzuführen (ShortNews berichtete). Nach dem Bekanntwerden dieser Meldung gaben die Ölpreise erneut nach.

Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent war zuvor bis auf 116,20 US-Dollar pro Fass (159 Liter) für den Mai-Kontrakt geklettert. Bis zum Freitagnachmittag gab der Preis dann bis 113,67 US-Dollar nach. Das war ein Minus von 1,22 US-Dollar gegenüber Donnerstag.

Ähnlich sah beim US-Rohöl aus. Hier stieg der Kurs zunächst bis auf 103 US-Dollar pro Barrel, zum Nachmittag notierte der Preis für die Öl-Sorte West Texas Intermediate (April-Kontrakt) dann nur noch bei 100,92 (Donnerstag: 101,42) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Börse, Libyen, Ölpreis, Waffenstillstand
Quelle: de.finance.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin