18.03.11 17:08 Uhr
 447
 

Opel: Scheitern der Gespräche - Abbau von 1800 Stellen in Bochum

Nach jüngsten Meldungen ist der geplante freiwillige Stellenabbau im Opel-Werk in Bochum gescheitert. Nun will General Motors, ungeachtet der Einwände des Betriebsrats, bereits zum 1. Mai dieses Jahres 1200 Stellen streichen.

Der Sanierungsplan sieht für Bochum insgesamt 1800 weniger Stellen vor, was durch Wechsel in die Rüsselsheimer Zentrale, freiwilliges Ausscheiden und normale Fluktuation gewährleistet werden soll.

Für ganz Deutschland ist ein Abbau von 3900 Stellen geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yanki
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Bochum, Gespräch, Scheitern, Betriebsrat, Abbau
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 17:50 Uhr von farm666
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wer hätte: ernsthaft geglaubt sowas würde nicht mehr kommen !?
Nach der verarsche GM´s durch zeit schinden und übernahme lügen werden jetzt stellen abgebaut nachdem das geschrei sich beruhigt hat.
Kommentar ansehen
19.03.2011 03:31 Uhr von K-rad
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So funktioniert der Kapitalismus nunmal In Deutschland haben wir eben zu hohe Lohnkosten so bleibt der Mehrwert der Ware auf der Strecke. Aber wozu gibt es die Dritteweltländer ?. Dann verhandelt man eben mit einem dieser armen Länder und baut dort ein Werk wo man die Arbeiter für 3 - 4 Euro die Stunde beschäftigt und da man ja dort Arbeitsplätze geschaffen hat wird die Firma in diesem Land für 10 - 15 Jahre von der Steuer befreit. Wenn man diesen Wagen in Deutschland produziert hätte , dann wäre pro Wagen ein Gewinn von 200 - 300 Euro rausgesprungen , dadurch das man ihn im Ausland produziert ist es mindestens das 10-fache. Volkswagen hat auf solche Weise etliche Milliarden Gewinn eingefahren und viele andere Firmen machen es genauso , also wieso nicht auch Opel ?.
Länder wie Amerika und Deutschland wären ohne Ausbeutung anderer Länder hoffnungslos verloren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?