18.03.11 16:24 Uhr
 14.058
 

Guido Westerwelle verklagt Frührentner und gewinnt 600 Euro

Einen gerichtlichen Sieg hat Guido Westerwelle erfochten. Er verklagte einen 62-jährigen Frührentner, der ihn in einer Email beleidigte und Politiker unter anderem als "legalisierte Verbrecher, die auf Kosten der Bürger die Taschen füllen" bezeichnete.

Der Frührentner aus Meßkirch, der 700 Euro Rente im Monat bekommt, kann die Strafe voraussichtlich nicht bezahlen und wird sie wohl im Gefängnis absitzen.

"Irgendwo hat´s ausgesetzt", und er habe beim Verfassen unter extremen Druck gestanden, meinte der Rentner. Eine Stellungnahme von Westerwelle gab es noch nicht dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peterzwegert
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Klage, Strafe, Guido Westerwelle, Beleidigung
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 16:28 Uhr von HansGünter
 
+263 | -9
 
ANZEIGEN
Also: netter kann man die Wahrheit doch wirklich nicht ausdrücken.
Kommentar ansehen
18.03.2011 16:33 Uhr von DeepForcer
 
+37 | -74
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2011 16:42 Uhr von peterzwegert
 
+117 | -9
 
ANZEIGEN
Bravo! Da wird Guido W. nun ständig vorgewerfen, dass er die kleinen Leute nicht beachtet. Nun hat er eindrücklich bewiesen, dass er auch die "kleinen Leute" ernst nimmt.

weniger "volksnahe" politiker hätten die mail wohl einfach ignoriert. nicht so Westerwelle. einfach ein sympathischer Mensch.

[ nachträglich editiert von peterzwegert ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:07 Uhr von Reape®
 
+39 | -23
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit? nicht in deutschland!
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:13 Uhr von adibaba
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
das verstehe ich unter DEKADENT.
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:14 Uhr von lamm78
 
+59 | -7
 
ANZEIGEN
der rentner hat sich zwar im ton sehr vergriffen, aber recht hat er.
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:20 Uhr von Alice_undergrounD
 
+43 | -7
 
ANZEIGEN
man sollte ihm einen: orden umhängen

(also dem rentner, damits auch der letzte verblendete fdp-anhänger richtig versteht^^)
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:31 Uhr von jens3001
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Westerwelle was ich dabei merkwürdig finde ist, das ich keine private / persönliche Mailadresse von Westerwelle habe und es vermutlich auch schwer sein wird eine rauszufinden die er auch selbst liest, frage ich mich wie der Rentner da rangekommen ist.

Man muss aber auch sagen, das es nicht zur Meinungsfreiheit gehört jemanden persönlich zu beleidigen.

Aber.... mal ehrlich... wer nennt jemand anderen nicht mal "Arschloch" oder ähnliches?!

Vor allem ein Politiker, der tagtäglich Kritik jedweder Art hört muss mit sowas umgehen können.

Das er ausgerechnet einen Rentner verklagt, der so gerade mal von seiner kärglichen Rente leben kann lässt nur einmal mehr darauf schliessen, das Westerwelle nicht kritikfähig ist, nicht in der Lage sich selbst zu reflektieren und auch nicht "erwachsen" genug ist um ein so hohes Amt zu bekleiden.

Was ich aber auch witzig finde, ist das der Rentner wohl durch die Klage eine viel grössere Plattform bekommen hat.
Wurde Westerwelle vorher nur in einer Email beleidigt, weiss wohl jetzt jeder was der Rentner von Westerwelle hält.

Aber ich habe noch keine bessere Art und Weise herausgefunden Westerwelle und Konsorten zu beleidigen als sie einfach ausreden zu lassen.
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:32 Uhr von Really.Me
 
+9 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:41 Uhr von jayjay2222
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Schade das der Rentner zu Emotional seine Meinung mitgeteilt hat.

Ich kann mir außerdem nicht vorstellen das Westerwelle den Rentner wegen den Kraftausdrücken verklagt hat, auch wenn dies eine Anklagepunkt wäre. Für einen Politiker gibt es bestimmt nichts schlimmeres als „legalisierte Verbrecher“ tituliert zu werden.

Es gibt zudem Möglichkeiten jemanden als Arsc..... darzustellen ohne es zu sagen :))

Wenn er sich etwas Zeit gelassen und überlegt hätte dann wäre ihm bestimmt etwas eingefallen.
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:46 Uhr von Mario1985
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: hab grad 17:30 geschaut, da war der Brüderle.. der besaß doch glatt die Frechheit die FDP als glaubwürdig darzustellen.... Naja bevor ich dann auch noch angezeigt werde.... Wir sind bei der freien Meinungsäußerung doch noch nicht so ganz angekommen oder???? Auf Parteiveranstaltungen werden Leute rausgeworfen, wenn man zu kritische Fragen stellt... Naja somit besteht die freie Meinungsäußerung nur auf dem Papier...

Oops mir fällt gerade ein, ich habe vor ner Woche ne relativ böse Email zum Röttgen-Sekretariat geschrieben... Naja viellecht kommt da noch ne Anzeige auf mich zu.... Dann wird das aber noch publik.....

[ nachträglich editiert von Mario1985 ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:53 Uhr von Jakko
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Respekt Herr Westerwelle, einen Rentner verklagen, wie geil!

ABER KEINEN ARSCH IN DER HOSE UND BEI DER ABSTIMMUNG IM WELTSICHERHEITSRAT GEGEN EINEN MASSENMÖRDER DER SCHWANZ EINZIEHEN UND SICH ENTHALTEN.

SIE UND IHRE REGIERUNG SOLLTEN SICH SCHÄMEN !!!!!
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:54 Uhr von jayjay2222
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Immunität bedeutet nicht, dass man Politiker nicht anzeigen kann. Du könntest ihn eventuell auf zivilrechtlichem Weg verklagen, dann wären die Chancen nicht so schlecht..

"Ein Abgeordneter des Deutschen Bundestages oder der Bundesversammlung hat parlamentarische Immunität, die ihn vor der Strafverfolgung, jedoch nicht vor zivilrechtlichen Ansprüchen schützt. Die Immunität (Art. 46 II GG) schützt aber nicht den Abgeordneten selbst vor Strafe (im Gegensatz zur Indemnität), sondern soll die Arbeitsfähigkeit des Parlaments sicherstellen..."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:54 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Nein denn die Strafe wird auch den Einkommensverhältnissen angepasst. Er hätte wohl mehr bezahlen müssen.

Soll er halt sitzen hätte er sich überlegen sollen bevor er so nen Müll macht. Egal ob man Westerwelle oder seine Angi mag oder nicht. Beschimpfen etc. geht nunmal nicht.


@Mario1985
Ja auf dem Parteitag stören und dafür fliegen hat soviel mit Zensur zu tun.
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:58 Uhr von sicness66
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Westerwelle hat nur gewonnen: weil der Rentner nicht die nötigen Mittel besitzt diese Tatsache zu beweisen !!!
Kommentar ansehen
18.03.2011 18:48 Uhr von MonkyBong
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
ohhh armes tuck tuck: wenn ich jedesmal jemanden verklagen würde der mich beschimpft , in diesen fall stimmt das mit den verbrechern sogar!, würd ich im geld schwimmen.

@hoenipoenoekel
"Wenn Wahlen was verändern würden, wären sie verboten?!"
is das etwa nicht so? meinste die würden da oben jemanden reinlassen der villt die steuern für tabak, sprit etc senkt? der ein wenig gerechtigkeit in den schuppen bringt? wenn du daran glaubst biste aber alleine
Kommentar ansehen
18.03.2011 18:57 Uhr von supermeier
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
In Allem: hatter der Rentner jedenfalls nicht Unrecht.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:00 Uhr von manbearpig
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so! Vor allem im Internet hat der Ton mittlerweile ein Niveau erreicht, das derart erbärmlich und peinlich ist, dass man da gegensteuern muss.

Mal ganz ehrlich, wer gehört werden will, muss sich auch vernünftig ausdrücken können.
Wenn wir weiter so mit unseren Politikern umgehen, wie es sich besonders in den letzten Jahren zugespitzt hat, dann brauchen wir uns nicht wundern, schlecht regiert zu werden.

Politiker sind Menschen wie du und ich, machen Fehler, sind nicht perfekt.
Dass Politiker sich sehr stark von Lobbys beeinflussen lassen, und da steht schwarz-gelb nicht schlimmer da als damals rot-grün, liegt einfach daran, dass sie selbst zu wenig Macht haben und jede halbwegs geschickt angelegte PR Kampagne von Firmen für einen Minister sehr unangenehm werden kann. Bestes Beispiel dafür ist die Pharmaindustrie, die den Kriegsschauplatz gerne in de Wartezimmer der Ärzte verlegt.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:03 Uhr von fruchteis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@jens3001: Der Herr Westerwelle hat eine eMail-Adresse als Außenminister, eine als Bundestagsmitglied, und außerdem such einfach mal bei Twitter oder Facebook nach ihm. Das kriegste leicht raus. Seine von zu Hause vielleicht nicht gerade.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:04 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
peinlich vom Guido >.<

nicht nur dass es die Wahrheit ist...


aber als Politiker so Tief gesunken zu sein dass du als Volksvertreter dieses auch noch anzeigst... das ist wirklich armselig.

alleine wegen der publicity hätt ers sein lassen sollen und drauf scheißen, n intelligenter Politiker hätte sich mit ihm unter Medienaufgebot getroffen... aber Guido Fido verklagt ihn ... -.-
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:11 Uhr von DieterKuhn
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist echt erbärmlich von Euch !!! Jetzt einmal innehalten und einfach einmal überlegen, was es bedeutet, Politiker zu sein.

Politiker zu sein bedeutet zum einen, dass man es nie, niemals ALLEN Recht machen kann. Es gibt immer unterschiedliche Meinungen, und als Politiker ist man somit immer irgendwelchen Anfeindungen ausgesetzt, und zwar massiv.

Zum Zweiten ist dieser Job mehr als unsicher. Alle 4 Jahren sind Wahlen, eine ordnungsgemäße Zukunftsplanung ist hier nur schlecht möglich (Spitzenpolitiker einmal ausgenommen, diese müssen aber erst einmal dahin kommen).

Zum Thema Geld: Meiner Meinung nach bekommt ein Politiker viel zu wenig Geld. Diese Leute sollten viel mehr bekommen, allerdings sollte ihnen dafür verboten werden, nebenher in irgendwelchen Aufsichtsräten zu sitzen. Wie kann ein Politiker frei von Lobbyismus entscheiden, wenn er da verbandelt ist und Geld bekommt?
Also Geld hoch und sämtliche Nebentätigkeiten einstellen, damit dieser niemanden außer dem Volk verpflichtet ist.

Das reine Politikergehalt ist gemessen an der Arbeit UND der Verwantwortung schon mehr als lächerlich. Wer von Euch würde denn für 15.000 € so einen Job machen? Nicht nur vom Arbeitspensum gesehen, sondern auch von der fachlichen Qualifikation? Wer von Euch wäre bspw. in der Lage, alleine schon Reden vor dem Bundestag zu halten?

Ich würde für dieses Geld so einen Job nicht machen, das wäre mir zu wenig. Viel zu wenig.

Zu meckern ist immer einfach, selber machen, das sind zwei ganz paar unterschiedliche Stiefel.

Dass Guido Westerwelle sich nicht jede Beleidigung gefallen lässt, kann ich nur unterstützen. Auch und gerade ein Rentner sollte wissen, dass man Beleidigungen nicht machen darf. Seine Strafe ist auch nicht unverhältnis hoch, weil ja immer das Einkommen berücksichtigt wird.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:17 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Schön, dass das bereits überlastete Justizsystem sich noch mit so einer Scheiße rumschlagen muss...eine Frechheit dieses legalisierten Verbrechers!!!

[ nachträglich editiert von Guybrush-Threepwood ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:19 Uhr von crzg
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
wenn dieser Herr: nicht recht haben würde und Herr Westerwelle ein bisschen Ehre besitzen würde, wäre er diesem zornigen Bürger freundlich entgegengekommen und hätte ihn aufgeklärt bzw. diese Mail einfach ignoriert.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:24 Uhr von Floxxor
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
mal wieder sehr ´volksnah´.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:36 Uhr von Khayarouni
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: <quote>

irgendwie tut er mir ja schon Leid
Grammatik kann der arme Renter aber auch nicht :D

</quote>

Nach neuer geltender Rechtschreibung wird "leid" in "es tut mit leid" klein geschrieben. Na ja ... Ich wuerd´s nicht erwaehnen, aber abfaellige Bemerkungen ueber Grammatik sollte man nur dann posten, wenn man sich wirklich sicher ist. Sonst ist´s eben nur ein Griff ins Klo :D

siehe Link: http://www.canoo.net/...

[ nachträglich editiert von Khayarouni ]

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?