18.03.11 11:22 Uhr
 6.909
 

USA: Schwules Paar "erzieht" seit zwanzig Jahren einen Sohn, der eine Puppe ist

Mark Kirby und A.J. Sapolnick sind ein exzentrisches schwules Paar. Die beiden haben bereits seit 20 Jahren eine Puppe namens Digby, die sie für ihren Sohn halten und entsprechend "erziehen".

Die beiden Männer trafen diese Entscheidung, nachdem ihre zahlreichen Freunde angefangen haben, Familien zu gründen. Kirby und Sapolnick wollten kein "richtiges" Kind adoptieren, weil sie Angst davor hatten, ihren Lebensstil zu ändern. Deshalb kamen sie auf die Idee, eine Puppe zu adoptieren.

Digby hat eine Louis Vuitton-Tasche und eine Cartier-Uhr. Für ihn wurde eine Bar Mizwa organisiert und er durfte an vielen Reisen teilnehmen, die das Paar unternommen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Sohn, Paar, Puppe, Bar Mizwa
Quelle: gawker.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 11:52 Uhr von Geschichtenhasser
 
+24 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2011 11:55 Uhr von Unerwartet
 
+18 | -16
 
ANZEIGEN
Ist doch schön: "Digby hat eine Louis Vuitton-Tasche und eine Cartier-Uhr. Für ihn wurde eine Bar Mizwa organisiert und er durfte an vielen Reisen teilnehmen, die das Paar unternommen hat."

Dem Kuscheltierchen geht es offenbar wesentlich besser, als den ganzen Hartz 4 Kindern. Die sind wenigstens so verantwortungsvoll und adoptieren kein Kind, was dann verwahrlost...Hut ab, ich mag die Zwei.
Kommentar ansehen
18.03.2011 11:58 Uhr von LoneZealot
 
+31 | -18
 
ANZEIGEN
nur ein Wort: Geistesgestört
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:01 Uhr von Raptor667
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
@unerwartet setzt Dich mal mit den geltenen Adoptionsgesetzen in Deutschland auseinander bevor Du so ein Bullshit schreibst. Hauptsache mal wieder gegen Hartz IV´ler gestänkert was. Ich hoffe bzw wünsche Dir das Du auch mal in den Genuss von Hartz IV kommst....

[ nachträglich editiert von Raptor667 ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:07 Uhr von Erdnuss
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Na und? Lasst sie doch machen, ist ihr Ding und es stört niemanden. Verstehe solche Kommentare wie ekelhaft und geschlossen Klinik echt nicht.
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:07 Uhr von Unerwartet
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Danke für deine sanften Worte und deine Wünsche/Hoffnungen für meine Zukunft.
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:08 Uhr von Afkpu
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
zwar irgendwie merkwürdig: aber sie sind sich denk ich schon bewusst, dass das kein mensch ist. außerdem tun sie keinem weh und hier kann keiner hetzen das sie das kind angeblich "verweichlichen". wie viele menschen in deutschen haushalten erziehen hunde wie ein kind? oder halten tiere für einen kinderersatz?

ich meine von mir aus können die beide auch gartenmöbel erziehen solang sie niemandem damit ins gehege kommen
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:17 Uhr von Elementhees
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"es soll sich mit der Lotion einreiben.."
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:18 Uhr von RockingPope
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: Die beiden halten das nicht für ein Kind.
Sie haben sich bewusst gegen ein "echtes" Kind entschieden und für eine Puppe. Damit ist ihnen klar, was sie da machen...

Sollen sie machen, jeder brauch ein Hobby :-P

Nebenkriegsschauplatz:
Haben die beiden auf dem Foto Nylonsocken an ? :-\
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:19 Uhr von irving
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@RockingPope: hehe..ist mir gar nicht aufgefallen, aber scheint so:-)
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:21 Uhr von Phyra
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:24 Uhr von atrocity
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind doch Trolle: Das klingt so als ob sie das mit Absicht machen um den ganzen Familien die um sie rum entstehen zu zeigen was sie davon halten. Gut getrollt. You mad?
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:29 Uhr von Raptor667
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Phyra: is ja schön das in Deiner heilen heilen Welt jeder Studieren kann und jeder eine höhere Bildung hat.
Sag das mal den Bandarbeitern von Opel die bald keine Arbeit mehr haben...die ja dann anscheinend alle blöde sind weil sie keine gescheite Bildung haben oder nicht studiert haben.
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:29 Uhr von F.Steinegger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Phyra: Na wieder ein toller Kommentar. Dann dürften ja keinerlei Akademiker arbeitslos sein und auch H4 beziehen.

Tun sie aber doch, sind die jetzt alle faul und haben ihren Abschluss gekauft? Oder ist deine Sichtweise jetzt doch etwas falsch?
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:34 Uhr von atrocity
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Phyra: Würde jeder studieren und einen hohen Bildungsabschluss erreichen dann wäre Deutschland bald am Ende.
Auch gut ausgebildete Handwerker und sogar einfache Arbeiter werden benötigt damit unsere Wirtschaft funktioniert.

Übrigens gibt es auch Menschen mit abgeschlossenem Studium die auf Hartz IV angewiesen sind...

Also laber nicht so einen Bullshit.

PS: ja, ich hab nen Job. Nen sehr guten sogar. Und das ganz ohne Studium oder Abi. Wollte ich auch nie machen, ich wollte immer eine Ausbildung machen.
Kommentar ansehen
18.03.2011 14:40 Uhr von 171213o4
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ BastB: unter was leiden?? homosexuellen Eltern?

du bist doch auch nicht mehr ganz sauber oder?

[ nachträglich editiert von 171213o4 ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 15:51 Uhr von Khayarouni
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schwul, skurril und juedisch und dann noch "Digby" ... der Name! :D ... die Typen haben´s irgendwie drauf. Ich halte die Story fuer fake, aber klar, dass Typen wie "...tieftaucher" das nicht lustig finden.

...tieftaucher, ich finde dich auch nicht lustig!
Kommentar ansehen
18.03.2011 15:53 Uhr von Phyra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@all: nein, ich unterschaetze keineswegs die wichtigkeit von berufen wie muellmann etc und ich sage auch cniht jeder kann studieren.
aber doch sehr viele mehr als es derzeit leute tun, es gibt zu viele die einfach nur zu faul sind um sich anzustrengen und somit den areitsmarkt fuer jobs mit niedriger bildungsgrenze ueberfuellen udn den mit hoeherer Bildung unbesetzt lassen.
Kommentar ansehen
18.03.2011 16:05 Uhr von Khayarouni
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Phyra halt doch endlich die Klappe ... du langweilst mit deinem selbstgefaelligen Geschwaetz! Hier geht´s um Digby, den verhaltensauffaelligen Bengel aus USA mit den 2 Papas in Nylonsocken :D
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:25 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
da scheints weiter zum fehlen: wenn man in dem alter puppen mit kinder verwechselt xD
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:35 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB: > "Dann scheinst du nicht zu wissen, wie es solchen Kindern in der Schule ergeht. Sobald die Klasse dass mitbekommt, sind sie das Mobbingopfer Nr.1."

Dann liegt es an den Eltern eben solcher Kinder. die die Kinder homosexueller Paare mobben, ihre Kinder der heutigen Zeit gemäß aufzuklären, dann passiert sowas auch nicht.

[ nachträglich editiert von Y-U-U-K-I ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:45 Uhr von Khayarouni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Digby ist ja auch: ein wenig verhaltensauffaellig: im Alter von 20 Jahren kann er immer noch nicht sprechen! Das liegt aber sicher nicht daran, dass seine Adoptiveltern schwul oder juedisch sind.

Kann mir einer erklaeren, warum man hier zum Lachen in den Keller geht?
Kommentar ansehen
18.03.2011 18:52 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
BastB: Dann wäre es ja ideal, wenn alle die gleichen Schuluniformen hätten und Klassen nach Hautfarben, Religion und Dialekt getrennt werden, um Mobbing keine Angriffsfläche zu bieten.

Oder aber man geht ganz einfach gegen das Mobbing vor.
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:48 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ BastB

..der Logik nach wäre es dann doch völlig ´egal´, ob ein homosexuelles Paar ein Kind adoptiert oder nicht - es wird ja eh gemobbt, warum auch immer.
Kommentar ansehen
18.03.2011 22:17 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, ich glaube, wir drehen uns im Kreis. Jedenfalls bin ich nur der Auffassung, dass ein Kind zu Beginn an erstmal völlig "neutral" eingestellt ist und sich seine Meinungen unter anderen durch äußere Einflüsse bildet (und sich diese mit der entsprechenden Reife auch ändern bzw. festigen können); so auch in dem Fall, wenn ein Kind ein anderes aufgrund der fehlenden gemischten Konstellation seiner Eltern mobbt. Wenn es von vornerein lernt, dass es völlig in Ordnung ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das andere gemobbt wird, doch höchstwahrscheinlich sinken, oder nicht?


Naja, wie dem auch sei -

>> "Und mal davon abgesehen, halte ich persönlich es auch nicht für die ideale Form, wenn ein Kind von zwei Männern oder zwei Frauen großgezogen wird."

und wie sieht es mit allein erziehenden Männern oder Frauen aus, deren Kinder seit Geburt an keinen Kontakt zum jeweils anderen Elternteil haben, aufgrund Tod, Trennung, etc?

[ nachträglich editiert von Y-U-U-K-I ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?