18.03.11 09:55 Uhr
 425
 

Mann wegen Bigamie verhaftet - Er postete Bilder von der zweiten Hochzeit auf Facebook

Der 34-jährige Richard Leon B. hat sich von seiner ersten Frau nie scheiden lassen, was ihn allerdings nicht daran gehindert hat, den Hafen der Ehe zum zweiten Mal anzulaufen.

Im Juli des vergangenen Jahres hat er eine andere Frau geheiratet und die Bilder von der glücklichen Hochzeit auf Facebook veröffentlicht.

Seine erste Frau hatte Verdacht geschöpft, nachdem der Mann sie aus seiner Freundesliste entfernt hatte. Nach einer kurzen Recherche ist sie auf die besagten Bilder gestoßen und hat die Polizei darüber informiert. Dem Mann drohen nun bis zu vier Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Facebook, Hochzeit, Bigamie
Quelle: gawker.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 10:32 Uhr von Gruenes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur ein: Wie blöd kann man eigentlich sein?!

[ nachträglich editiert von Gruenes ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:33 Uhr von nyquois
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was: zum Teufel ist an Bigamie eigentlich schlimm?
Kommentar ansehen
18.03.2011 13:34 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: So what?
Soll vorkommen, dass man "vergisst", sich scheiden zu lassen.
Die Ex hatte offensichtlich sowieso gewaltig einen an der Klatsche!
Kommentar ansehen
19.03.2011 13:13 Uhr von thugballer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh mann: für zusätzliches heiraten drohen gefängnisstrafen
also leute: verkauft drogen, verprügelt menschen aber jaaa nicht züsätzlich heiraten ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?