18.03.11 09:33 Uhr
 566
 

Annähernd jeder dritte Gebrauchtwagen ist am Tacho manipuliert

Zu Beginn dieser Woche ist den internationalen Fahndern ein Schlag gegen die sogenannte Tacho-Mafia gelungen. In Deutschland, Österreich, Bulgarien und der Schweiz wurden Objekt-Durchsuchungen durchgeführt, an denen 500 Beamte beteiligt waren.

Dabei wurden 26 von 185 verdächtigen Personen festgenommen. Der Vorwurf lautete Tacho-Manipulation. Bei einem Fahrzeug soll der Kilometerstand sogar von 700.000 Kilometer auf 150.000 Kilometer zurückgedreht worden sein. Danach wurde der Wagen für knapp 16.000 Euro verkauft.

Das die Tacho bei den gebrauchten Fahrzeugen manipuliert werden, ist kein Einzelfall. Ungefähr 30 Prozent der Kilometerstände stimmen nicht. Das ist dann immerhin bei 1,8 Millionen Autos der Fall. Bei geschätzten 3.000 Euro Schaden pro Auto kommt da eine Summen von 5,4 Milliarden Euro im Jahr zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Festnahme, Manipulation, Gebrauchtwagen, Tacho
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommt blaue Plakette schon 2018?
Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare