18.03.11 09:16 Uhr
 65
 

Autor Clemens J. Setz gewinnt mit 15.000 Euro dotierten Preis

Auf der Leipziger Buchmesse gewann der Jungautor Clemens J. Setz den ersten Preis in der Rubrik Belletristik und setzte sich damit gegen 480 andere Titel durch.

Bereits seine ersten Romane "Söhne und Planeten" und "Die Frequenzen" erfreuten sich großer Beliebtheit. Mit seinem neuen Werk ist ihm eine Sammlung von Erzählungen gelungen, die einen an Orte gewalttätiger Sexpraktiken und des Sadismus führen.

Die Titelgeschichte trägt den Namen "Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes", in der die Bewohner einer Stadt "Lehmkinder" formen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: juli989
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Autor, Auszeichnung, Clemens J. Setz
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?