18.03.11 07:12 Uhr
 3.458
 

Duisburg: Vermieter und dessen Sohn wurden von Mieter fast tot geschlagen

Der Vermieter einer Wohnung in Duisburg verlangte von seinem 21 Jahre alten Mieter, in Zukunft leiser zu sein, weil sich andere Mieter beschwert hatten.

Der 48-Jährige sagte: "Seit seinem Einzug im Dezember beschwerten sich die Mieter. Er hörte nachts laute Musik, hielt sich nicht an die Hausordnung. Ich habe ihm schriftlich und mündlich mitgeteilt, dass das nicht geht." Dass er den Mieter zur Rede stellte, sollte ihn und seinen Sohn fast das Leben kosten.

Am vergangenem Samstag schlug der Mieter mit einer weiteren Person auf den Vermieter und dessen Sohn mit Totschlägern ein. Beide wurden dabei schwer verletzt. Die beiden Angreifer konnten mittlerweile verhaftet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Duisburg, Prügel, Körperverletzung, Mieter, Vermieter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 08:19 Uhr von supermeier
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall: ist jetzt Ruhe im Haus.
Bei so etwas wünscht man sich als Vermieter schon etwas wo man Informationen über zukünftige Mieter bekommt.
Kommentar ansehen
18.03.2011 09:09 Uhr von bono2k1
 
+11 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2011 09:32 Uhr von Registrator
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@bono2k1: 2 Tage älter

http://www.derwesten.de/...

Dann such dir doch ne andere Quelle. Das ewige Bild-Geheule nervt sowas von.
Kommentar ansehen
18.03.2011 10:03 Uhr von HansGünter
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Kaka: sagt aber die Wahrheit. Als Vermieter bist du der Arsch.

Das nicht jeder Mieter ein Drecksack ist, sollte vollkommen klar sein! Aber hier geht es um die Außnahmen von der Regel und nicht um eine Verallgemeinerung.
Kommentar ansehen
18.03.2011 10:53 Uhr von jjhobbytrader
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
todschlagen: die Täter - fertig
Kommentar ansehen
18.03.2011 11:20 Uhr von mr_shneeply
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich wo doch Duisburg-Marxloh normal so eine exellente Wohngegend ist.
Dort hätte ich derartige Vorkommnisse nie und nimmer erwartet.
Kommentar ansehen
18.03.2011 11:59 Uhr von omar
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Krank "Die Polizei hat den 21-Jährigen verhaftet, der am Samstagabend in Duisburg-Marxloh gemeinsam mit einem Komplizen (20) seinen Vermieter und dessen Sohn zusammengeschlagen hatte. Der 13-jährige Junge hatte nach den Schlägen und Tritten einen Schädelbruch und Hirnblutungen erlitten. Der 48-jährige Vater musste mit gebrochenem Unterarm, Prellungen und Platzwunden ins Krankenhaus. Bei dem Angriff sollen die Täter auch Schlagwerkzeuge benutzt haben."

Ein 13 jähriges Kind mit einem Totschläger zu malträtieren ist einfach nur krank.
Ich hoffe der Kerl wird hart bestraft. Mit 21 ist er auf jeden Fall voll strafmündig.

Nebenfrage:
Wieso frägt hier niemand nach der Nationalität oder ethnischen Herkunft des Täters?
Ich dachte das ist bei SN obligatorisch?
/Ironie off
Kommentar ansehen
18.03.2011 12:33 Uhr von killerkalle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fuse: Nein ! Teleskopschläger wenn schon ....
Kommentar ansehen
18.03.2011 13:04 Uhr von Marky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gesocks halt. Was Mieter/Vermieter angeht, da gibts auf beiden Seiten richtige Drecksäcke!

Und jetzt her mit dem -
Kommentar ansehen
18.03.2011 14:42 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Duisburg - mehr muss man dazu wohl nicht sagen ich denke nur an die Katastrophe im vergangenen Sommer.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?