18.03.11 06:21 Uhr
 1.572
 

Deutsche Telekom: Kostenlose Kommunikation nach Japan

Die Deutsche Telekom hat über Twitter bekannt gegeben, dass alle Kosten für Telefonate nach Japan rückwirkend ab dem 10. März erstattet werden. Dazu muss einfach eine Service-Hotline der Telekom angerufen werden. Die Nummer kann über das Service-Portal oder über eine Telekom-Rechnung gefunden werden.

Dies gilt für Festnetz- und Mobilfunkgespräche sowie SMS- und MMS-Versand aus Deutschland. Mitglieder von Hilfsorganisationen mit Telekom-Handys bekommen erst gar keine Kosten in Rechnung gestellt.

Niek Jan van Damme, Telekom Chef, erkläre dazu: "So können wir als Deutsche Telekom schnell und unbürokratisch einen kleinen Beitrag für die Bewältigung der Katastrophe leisten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spanky2200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Kosten, Telefon, Kommunikation, Deutsche Telekom
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 07:35 Uhr von wordbux
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut: O.w.T.
Kommentar ansehen
18.03.2011 08:15 Uhr von bimmelicous
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ich find: die telekom super. auch schon vorher. und die aktion find ich super. bei base gibts das wohl eher nicht...
Kommentar ansehen
18.03.2011 09:39 Uhr von komichan
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Vielen Dank: Ich finde diese Aktion wirklich sehr gut. Viele Menschen in Japan und Deutschland haben dafür zu danken. Ich finde es schön, dass sich auch so große Firmen solidarisch zeigen.

Ich möchte aber auch sagen, das ich die Solidarität in Deutschland generell sehr bemerkenswert finde. Viele Japaner danken dafür vom Herzen.
Kommentar ansehen
18.03.2011 09:58 Uhr von Gruenes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse! Ich finde es echt klasse dass Telekomd Kosten für Telefonate nach Japan erstattet. Viele Leute werden sehr dankbar sein.
Kommentar ansehen
18.03.2011 15:38 Uhr von One of three
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
^^ omg: Du kramst eine über acht Jahre alte Sache heraus um hier gegen die T-Com zu stänkern?

In so einer Situation, in der es um Hilfe für Japaner und andere Menschen geht, die Angst um Angehörige und/oder Freunde in Japan haben und nun kostenfrei Kontakt halten oder suchen können?

Zu sowas wie Dir fällt mir nichts ein, was ich hier schreiben dürfte.

Schleich Dich einfach ....

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
18.03.2011 17:15 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst: Daimler hat 2 Mio. € gespendet für die Hilfe in Japan, nur da gabs keine große News darüber.
Finde es super, dass sich doch noch so viele solidarisch zeigen.
Meinen Respekt hat die Telekom.
Kommentar ansehen
20.03.2011 15:07 Uhr von Kappii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zudem: hat die Hilfe der Telekom einen sofortigen Nutzen. Wenn sie Spenden würden, würde das weniger bringen. (Was nicht bedeutet dass man nicht spenden sollte)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?