17.03.11 23:25 Uhr
 432
 

USA: Patient kriegt AIDS durch Spenderniere

In Atlanta (USA) erkrankte ein Patient an AIDS, nachdem ihm seine neue Niere implantiert wurde. Gespendete Organe werden aber in den USA routinemäßig auf Infektionskrankheiten wie Hepatitis oder HIV getestet.

Die Organisationen, welche die Organtransplantation betreuen, obliegen allerdings keiner Auflage, wann diese Tests durchgeführt werden müssen. Dies wird allein durch die Transplantationskliniken geregelt.

Das Dramatische ist, dass die Operation ein Jahr her ist und weder der Spender noch der Empfänger damals von der Krankheit gewusst haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: V-Rodlesberger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Patient, AIDS, Organ, Niere
Quelle: m.apnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 23:25 Uhr von V-Rodlesberger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich eine echt grausame Geschichte. Wenn man bedenkt, dass es laut der Quelle bereits neue Testmöglichkeiten auf HIV-Viren gibt, bei denen man in 8-10 tagen ein Resultat hat, ist es wirklich schon grob fahrlässig immer noch die alten Tests, die ein Ergebnis erst nach 3-8 Wochen nach Infektion ausgeben.
Kommentar ansehen
18.03.2011 00:36 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stichwort: Diagnostische Lücke
Kommentar ansehen
11.04.2011 15:34 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegt AIDS? Was ist denn das für ein Deutsch? Wohl zu viel Galileo gesehen?

Sory, aber wenn schon News einliefern, dann bitte korrekt formulieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?