17.03.11 21:57 Uhr
 8.285
 

Schneller, schlauer, besser - Legale Drogen auf dem Vormarsch

Smartpills, Neuro-Enhancer oder einfach nur Klugmacher. Es gibt viele Namen für legale Drogen, die jeder von uns überall frei erwerben kann. Besonders beliebt bei den legalen Junkies ist die "Wunderpille" Modafinil oder Provigil. In den USA stieg der Umsatz mit dieser Art von "legal drug" insbesondere.

Zwischen 2002 und 2008 machten die Pharmakonzerne damit eine Umsatzsteigerung von 70 Millionen auf 850 Millionen US Dollar. Das bedeutet also, dass sich gesunde Menschen täglich Pillen einwerfen, um leistungsfähiger zu sein und damit "Gehirn-Doping" betreiben.

2008 führte das Wissenschaftsmagazin "Nature" ein Deutschland eine Umfrage zu dieser Thematik durch. Unter 1500 befragten Schülern und Studenten haben zwar nur vier Prozent bereits konkrete Erfahrungen gesammelt, allerdings würden 80 Prozent sofort zu diesen Medikamenten greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtheman6
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Droge, Medikament, Doping, Vormarsch
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 22:21 Uhr von Klassenfeind
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland !! Wirklich schlimm, das selbst Schüler sich mit diesen chemischen Substanzen aufpauern wollen...denken die auch mal an ihre Leber und ihr Herz !!??...diese Organe leiden am meisten unter der Chemie !
Kommentar ansehen
17.03.2011 22:33 Uhr von Aweed
 
+34 | -16
 
ANZEIGEN
die leute nehmen: nur sone scheisse weil das natürlichste verboten ist --.-- Legalize it !!

[ nachträglich editiert von Aweed ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 22:49 Uhr von Experimentalist
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne auch einige Studenten, welche auf Speed die Nacht durchlernen und vor Prüfungen Ritalin (ohne ADS/ADHS o.Ä.) konsumieren. Auf Dauer wird das sicher nicht funktionieren und dabei ist die psychische Sucht auch nicht zu unterschätzen. Der Körper wird sich für die kurzfristige Leistungssteigerung schon rächen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 23:05 Uhr von sicness66
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wo bekommt man die hier ? Drogerie, Apotheke ?
Kommentar ansehen
17.03.2011 23:36 Uhr von LoneZealot
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@sicness66: Wozu brauchst Du die? Du kannst nichtmal das Internet benutztn.
Kommentar ansehen
17.03.2011 23:51 Uhr von Phoenix79
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Wenn ich mir einige Rechtschreibfehler in den Kommentaren so anschaue, dann ist das vielleicht die bessere Variante.

Nicht, daß ich darauf rumprügeln will... aber gleich die ersten beiden Kommentare^^
Kommentar ansehen
18.03.2011 00:07 Uhr von Kappii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Betrifft eh nur die USA: in Deutschland wird es einfacher sein an Kokain ranzukommen als an Modafinil. Der Dealer stellt immerhin nicht so viele Fragen wie der Arzt.
Kommentar ansehen
18.03.2011 00:29 Uhr von limasierra
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Verachtung für die gesellschaftliche Entwicklung na, dann is ja schon klar was ab dem 01.01.2012 verboten wird...
Wer denkt denn, er hat das Recht, Leuten ihre Gesundheit vorzuschreiben?
Wer denkt denn, er ist so minderbemittelt, dass er sich nicht selbst (in annehmbarem Verhältnis zur eigentlichen Lebensqualität; die sich nicht nur durch Gesundheit auszeichnet, sondern daran, wieviel "Spaß" man am Leben hat, wieviel man lacht und wie glücklich man ist, besser gesagt wieviel Serotonin im Gehirn ausgeschüttet wird) vor schweren gesundheitlichen Schäden schützen kann, bzw. dass er keinen Mittelweg finden kann, solange er ausreichend informiert ist.
Wer denkt denn, dass er das Recht besitzt Menschen einzusperren, wenn sie sich nicht ausreichend um ihre Gesundheit kümmern?
Wer denkt, dass er dann auch noch das Recht hat, Unbeteiligte für die Eingesperrten bezahlen zu lassen?
Wer denkt, dass es reicht, wenn knapp über die Hälfte einer Menge an Menschen eine Meinung vertreten?
Wer denkt, dass es nützlich ist diese "Hälften" in einer Gesellschaft zu vereinen?

Ich finde dieses demokraktische System, so wie es durchgeführt wird, ist eine Schande für die Menschheit, da alle unzählbaren Regelungen und Gesetze nicht jedem passen.

Dann wird man auf einer Welt geboren, auf der es nirgends so läuft, wie man es selbst für richtig hält. Und was wirklich "RICHTIG" ist, dass soll mal niemand versuchen einem Anderen vorzuschreiben, so wie es viele Religionen tun.

Das Problem der Gesellschaftsbildung: Der Glaube!
Nenne man es Glaube, Einstellung, moralische Ansichten, wissenschaftlicher Forschungsstand, etc. Es geht allgemein um die Frage nach Sinn des Lebens, welche sich jeder selbst beantworten muss, denn auch wenn die Wissenschaft irgendwann an einem Ende angelangt, an dem sie sagen kann "Wir haben es bewiesen, alles funktioniert so und so"...

--------------------------------------

Sei es z.B. die Erkenntnis, dass wir in ewiger Unendlichkeit leben.
In ewigem Raum, z.B. wenn man annehme ein Atom ist ein Universum und unser Universum ein Atom in einem größeren Universum (ebenfalls Atom) und dies bis in die Unendlichkeit nach klein und groß.
In ewiger Zeit, wenn man annehme unser Universum dehnt sich bis zu einem gewissen Punkt aus und zieht sich anschließend wieder zusammen bis die verdichtete Masse wieder explodiert. Es pulsiert.
Ob es sich nun deterministisch oder chaotisch bewegt macht ja keinen besonderen Unterschied. Ob es nun für den nächsten Moment nur eine mögliche Folge gibt oder unendlich viele, von der eine zufällig geschieht, beide Möglichkeiten schließen das aktive Einwirken des "Menschen" ,wie man ihn heute in der Gesellschaft ansieht, aus. Es wäre nur eine zufällige immer komplexer werdende Entwicklung von Miniteilchen, die sich zu Molekülen, DNA, Zellen, Organismen und Organen entwickelt haben.
Diese Ansicht würde wohl jedes Schuldgefühl vernichten.

--------------------------------------

...könnte es doch sein, dass wir nur eine Versuchssimulation in einer ganz anderen Welt sind bzw. dass es einen Schöpfer gibt der alles geschaffen hat und in einer ganz anderen Welt lebt, in der sich alles viel leichter oder ebenso schwer erklären lässt.

Bevor die Kommunikation zwischen Menschen auf verschiedensten Kontinenten der Welt so gut möglich war wie heute, gab es für die Gesellschaft den Vorteil, dass man keine unkontrollierten Verknüpfungen zwischen verschiedenen Kulturen erhielt, und wenn doch dann in viel geringerem Maße wie heute.

Durch das Internet wird jedem Menschen soviel Wissen zur Verfügung gestellt, wie er garnicht aufnehmen kann. Davon sucht er die für ihn logischsten Erklärungen (oder auch nicht -.-) oder baut die eigenen aus, bildet Interessengemeinschaften in virtuellen Foren, usw.

Und trotzdem schafft niemand einen realen Ort an dem alle die Menschen leben können, die bestimmte Ansichten vertreten, da man zu sehr auf die Wirtschaft bedacht ist und sich alles nur um Geld dreht, was bekanntlicherweise allein nicht glücklich macht.

Als Lösung für das Problem könnte nur eine komplette Umstrukturierung der Erde in Frage kommen.

Demjenigen der es versucht wünsche ich viel Erfolg und wenn es niemand in Angriff nimmt, würde ich es sogar selbst versuchen:)

Ach, das Thema waren Drogen... Stimmt ja, oh man...
Naja Kreativität, Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden sind alles Werte die durch Drogen zu Lasten der Gesundheit zum positiven gesteigert werden können.

Es sollte meiner Meinung nach jedem selbst überlassen sein, was er mit sich macht. Wenn ihr auch dieser Meinung seid, lasst uns als deutsche Bürger einen Teil von Deutschland beanspruchen und diesen selbst verwalten!
Kommentar ansehen
18.03.2011 00:59 Uhr von sicness66
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Anstatt du so einen Kommentar schreibst, hättest du mir auch einfach eine Antwort auf meine Frage geben können. Dazu ist ein Forum doch da, oder ?

Aber bevor du mir das Internet erklärst, solltest du an deiner Rechtschreibung üben...
Kommentar ansehen
18.03.2011 01:23 Uhr von hnxonline
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Besonders beliebt bei den legalen Junkies(...)" legale Junkies? Hä?
Kommentar ansehen
18.03.2011 02:45 Uhr von Metaln00b
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: dem heutigen Schul"system" ist das auch kein Wunder. Ist nicht mehr so einfach wie damals. Ritalin YEAH...<<< Scheiß Zeug
Kommentar ansehen
18.03.2011 03:28 Uhr von Daniela1985
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66: Modafinil bekommst Du ganz einfach bei einem "guten" Arzt oder im I-Net.

Allerdings sei dahingestellt ob es ein "guter" Arzt ist, aber ein "guter" Arzt verschreibt es Dir lieber so bevor Du irgendeinen Dreck im Netz bestellst wo man nie wirklich weiss was drin ist.

Und 10% der heutigen Jugend werden inzwischen auf ADHS diagnostiziert und bekommen Ritalin! Bei einem kleinen Bruchteil vlt. sogar zutreffend.
Früher gabs halt in jeder Klasse ein oder mehrere "Zappelphilippe", heute bist Du halt krank weil Du nicht in die (von Menschen erschaffenen!!!) Norm passt!

Viele Studenten die ich kenne können anderst dem Leistungsdruck der ihnen abverlangt wird garnicht mehr standhalten -> also mit Tabletten nachhelfen!
In meinen Augen sollten sie sich leiber mal Gedanken machen ob sie auf dem richtigen Weg sind!
Nicht jeder ist von Natur aus so veranlagt die 100m unter 10sek. zu laufen, egal wieviel er trainiert!

Geld ist nicht alles, das werden sie leider wahrscheinlich erst dann merken wenn es zu spät ist!

Traurig, aber wahr :(
Kommentar ansehen
18.03.2011 10:00 Uhr von Loxy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und gäbe es tatsächlich eine nebenwirkungsfreie Droge, die schöner, schneller, intelligenter und stärker macht, gilt folgendes Zitat:

"When everyone´s super, no one is!" Syndrome
Kommentar ansehen
18.03.2011 20:59 Uhr von sternsauer2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: leute die schon mal einer der toxischten und schlimmsten drogen überhaupt nämmlich alkohol in übermassen konsumiert haben sollten lieber nicht mit dem finger auf andere zeigen!
Kommentar ansehen
18.03.2011 22:17 Uhr von Der_Anonyme
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Pillen statt ein ungesundes H4-Leben: Wenn man bedenkt wie leber, Herz usw. unter Hartz4 leiden.....
Wenn jemand durch solche Pillen ein solches Leben verhindert, sind sie sogar für den Gesundheitszustand und die Lebenserwartung förderlich.
Denn ein aufgedunsener (nicht alle, aber doch starkt erhötes Risiko) Lebensharzer mit fahler Haut statistisch erhöhtem Risiko für Alkoholmissbrauch, Tabakkonsum usw. lebt kürzer und ungesünder..

Evtl. könnte man mit den Erkenntnissen der Hirnforshcung in Zukunft theoretisch auch das Gehirn mit starken Ultraschallfeldern oder Magnetfeldern beeinfluss. Ein klein wenig wirkt anregend, starke Felder schalten den Teil des Gehirnes vorläufig aus (stören die Kommunikation). So blockiert man den Teil aus der für Gefühle und den Eingangsfilter (der entscheidet was wichtig und unwichtig ist) zuständig ist, und lernt viel leichter.

Das was der "Savant" Kim Peek ("Rainman") konnte, könnte jeder Mensch mit einer elektronischen "Denkerkappe". 15.000 Bücher auswendig lernen, Streichhölzer in Sekundenbruchteilen zählen, Wochentage zu einem Datum in Sekunden ausrechnen (man muss das Verfahren aber kennen) usw..

Anders rum kann man das logische denken blockieren und steigert seine künstglerischen Fähigkeiten (in Tests bewiesen).

Ich bin ja mal gespannt mit welchen Begründungen man solche rein eletronisch arbeitenden geräte wie Beteubungsmittel bzw. Drogen behandeln wollte (je nach Art der Anwendung evtl. für machen ein "Tripp").

Wenn es Hirn-OPs zur Leistungssteigerung gäbe, würden das Merkel und ihre verlogen heuchlerische "Ethik"-Truppe die natürlich verbieten. Ob sie auch jemanden bestrafen würden, der das an sich im Ausland machen ließ...?

Und wenn jemand mit diesem Methoden (die genannten Elektronischen sind vielversprechender als die Medikamente) lernt, wird man ihm das auch nicht als Betrug anlasten können.
Es dürfte sogar bei Tests und Klausuren nicht verboten werden. Notfalls klagt einer auf das Recht.
Ist ja kein Spickzettel, sondern reines im Gehirn gespeichertes Wissen. Aber gerade die Denkblockade bei Tests könnte mit diesen elektronischen Mittel verhindert werden. Oder ist es den Schulen/Unis lieber die nehmen Medikamente? Auch das können sie wenn sie es wissen nicht als Betrug werten. Es sind Schulen und keine Wettbewerbe, da kann es moralisch kein Doping geben.

[ nachträglich editiert von Der_Anonyme ]
Kommentar ansehen
19.03.2011 06:57 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also angesichts: der tatsache dass wir nur einen bruchteil unseres gehirns wirklich effektiv nutzen, kann man doch ne turbolader einwerfen, um mehr zu nutzen oder? lassen wir die anderen organe mal weg, wird das gehirn dadurch wirklich geschädigt, wenn es mehr leistung bringen muss/kann/soll?

die anderen organe werden es sicher nicht danken durch die chemie in den pillen... der magen freut sich besonders immer bei tabletten
Kommentar ansehen
19.03.2011 09:41 Uhr von Brigomaglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cappi: genau dasselbe hab ich mir auch gedacht ^^ iwie musste ich mir arg das lachen verkneifen ^^
Kommentar ansehen
19.03.2011 10:16 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"wenn man in der schule fersagt": *gröhl* XD

danke Helldriver, you made my day 8)
Kommentar ansehen
19.03.2011 12:03 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz: Schlimm finde ich dieses sogenannte "Traubenzucker" das sogar im Fernsehen von einem Kind beworben wird...
Kommentar ansehen
19.03.2011 15:24 Uhr von ice-bear
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kritisch zu sehen: Ich sehe Neuro-Enhancer sehr kritisch. Jeder muss für sich entscheiden ob er diese nutzen möchte oder nicht.
Illegal sind sie noch nicht und etwaige Studienarbeiten oder sonstiges abgegeben unter dem Einfluss von Neuro-Enhancern werden nicht aberkannt.

Es ist halt ein sehr weitläufiges Thema was ich bei meiner Hausarbeit über Neuro-Enhancer vor 2 Jahren, als ich noch mein Abi gemacht habe, selbst gemerkt habe.
Wer Infos darüber sucht findet im Internet viele Widersprüchliche Infos aber auch genügend gute.

Meine persönliche Meinung ist diese: Jeder muss für sich selbst entscheiden ob man sich selber "betrügen" möchte. Ich habe Modafinil nicht ausprobiert auch wenn es im Ramen meines Schwerpunktfaches Gesundheit im Fachabitur ggf interessant gewesen wäre, welche Beobachtungen und Ergebnisse man so gemacht hätte.

Wie gesagt höchst weitläufiges und interessantes Thema.
greetz

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?