17.03.11 17:09 Uhr
 740
 

Niederlande: Neuer Dienst informiert Ex-Partner anonym über Geschlechtskrankheit

In den Niederlanden ist seit Mittwoch eine neue Website aktiv, die einen besonderen Dienst bietet. Darüber kann man einer bestimmten Person, wie beispielsweise dem Ex-Partner, anonym mitteilen, dass man eine Geschlechtskrankheit hat und der andere somit Notfallmaßnahmen ergreifen soll.

Dafür muss man lediglich die E-Mail-Adresse des Empfängers eingeben und die Geschlechtskrankheit wählen. Allerdings bleibt damit auch die Möglichkeit, dass bestimmte Menschen sich damit an den Ex-Partnern rächen, ohne wirklich eine Geschlechtskrankheit zu haben.

In den Niederlanden stecken sich jährlich über 100.000 Menschen mit einer Geschlechtskrankheit an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Niederlande, Dienst, Partner, Geschlechtskrankheit
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 17:14 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was´n das? Da machst´e morgens gut gelaunt den PC an, durchforstest deine Mails und erfährst, dass du unter Umständen Tripper oder ähnliches hast..

Ideen haben die Leute.
Kommentar ansehen
17.03.2011 18:52 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wat heißt anonym: normalerweise weiß ich mit wem ich alles, als letztes oder in meine leben verkehrt habe...

es sei denn ich bin charly sheen oder hugh hefner oder ne pornoqueen im massengangbang
Kommentar ansehen
17.03.2011 20:18 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
dann wirds vielleicht zeit: endlich mal bei der Mutter im Keller auszuziehen
und dir ne eigene Bude zu suchen
Kommentar ansehen
18.03.2011 14:24 Uhr von Fred_Flintstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle News :-(: Da schickt also ein Onlinedienst anonym an irgendwelche Leute eine Mail "Möglicherweise hast du dir einen Tripper geholt, von wem verrate ich dir aber nicht" ?

Wie wird hier garantiert, dass nur ernst gemeinte Warnungen verschickt werden?

Wer hindert einen daran, so einen Mist an jemanden x-beliebigen senden zu lassen?

Das ist Spam erster Klasse!
Kommentar ansehen
21.03.2011 09:07 Uhr von Gruenes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Anonym: ist wohl was anderes.
Ausser man vergisst schnell mit wem man Geschlechtsverkehr hatte....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?