17.03.11 14:55 Uhr
 410
 

Ölpreise legen erneut stark zu

Große Unsicherheit am Ölmarkt treibt die Preise für Rohöl erneut stark nach oben. Unklar ist, ob sich die Unruhen in Nordafrika negativ oder die rückläufige Nachfrage durch die Natur- und Atomkatastrophe in Japan positiv auf den Ölpreis auswirken wird.

So wurde am späten Donnerstagmittag ein Fass (159 Liter) Öl der Nordseesorte Brent (Mai-Kontrakt) mit 112,96 US-Dollar gehandelt. Damit verteuerte sich Brentöl um 2,36 US-Dollar gegenüber dem gestrigen Mittwoch.

Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (April-Kontrakt) kostete zu diesem Zeitpunkt 99,81 (Mittwoch: 97,98) US-Dollar pro Barrel.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Börse, Energie, Ölpreis, Rohstoff, Rohöl
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen
Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen
Weitere Anschuldigungen gegen Dustin Hoffman wegen sexuellem Missbrauch
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?