17.03.11 13:44 Uhr
 433
 

USA: Game Boy provoziert als getarnte Bombe einen Polizeieinsatz

Mit dem Schrecken kamen nun die Lehrer und Schüler der Northside Intermediate School in Milton, Wisconsin davon: Ein elfjähriger Schüler der fünften Klasse trug angeblich eine Bombe mit sich herum und bedrohte die Anwesenden damit.

Die örtliche Polizei wurde herbeigerufen und nahm den Jungen sofort in Verwahrung. Als man ihn jedoch nach dem explosiven Gerät durchsuchte, entdeckte man schnell, dass es sich nur um einen Fake handelte.

Die angebliche Bombe entpuppte sich nämlich als umgestalteter "Game Boy", den der Elfjährige mit Kabeln und freiliegenden Batterien verziert hatte. Welche Konsequenzen das Kind erwarten muss, ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Predator2812
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Game, Bombe, Polizeieinsatz, Gameboy
Quelle: www.looki.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
Ortwang: Bauer rächt sich an Badegästen und überschüttet diese mit Gülle
USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 13:44 Uhr von Predator2812
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Weitere Details gibt es über den Quellenlink. Meine Meinung: Eine Klatsche auf den Popo für diesen Balg ;-)
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:56 Uhr von stevemosi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch: tragisch dass ein elfjähriges kind schon persönliche assoziationen bildet mit bomben/terrorismus

Ich hatte andere Dinge im kopf damals...

US Medien sei Dank
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:59 Uhr von Predator2812
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@stevemosi: Titten? xD
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:25 Uhr von stevemosi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@predator: ja zum beispiel...., RTL sei Dank! xD

Nein im ernst jetzt, wer schon einmal in den Staaten war, und auch nur einen funken funktionierende synapsen im kopf hat, wird schockiert sein über die dortige Medienlandschaft (im allg.)
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:40 Uhr von sesh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da das die USA sind wird man den Knaben jetzt wohl für 20 Jahre hinter Gitter sperren.
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:57 Uhr von stevemosi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sesh: oder.... ab nach guantanamo =)
Kommentar ansehen
17.03.2011 15:04 Uhr von sesh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@stevemosi: Mindestens :)
Oder er wird direkt in irgendein irakisches Foltergefängnis verfrachtet...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?