17.03.11 13:42 Uhr
 1.349
 

USA: Orthodoxe Juden protestieren gegen Pornokunst-Ausstellung

Die Ausstellung "Pornucopia" widmet sich dem Thema der Pornografie in der Kunst und hat jetzt die Wut der orthodoxen jüdischen Gemeinde auf sich gezogen.

Zu den Ausstellungsobjekten gehören Videos, Gemälde und Installationen von solch namhaften Künstlern wie Alison Blickle, Paul Brainard und Stephen Irwin.

Die Galerie, die diese Ausstellung derzeit beherbergt, befindet sich in der Nähe der Gegend, die traditionell von orthodoxen Juden bewohnt wird. Deshalb wird die Galerie mit empörten Anrufen bombardiert, auch die Polizei musste bereits dreimal ausrücken, um die Wogen zu glätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Ausstellung, Kunst, Pornografie, Judentum, Orthodoxie
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 13:42 Uhr von irving
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Orthodox ist orthodox - egal, ob sich dabei um Juden, Muslime oder Christen handelt - Intoleranz ist dein Name.
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:52 Uhr von Noseman
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find das völlig legitim: dass die dagegen protestieren. Ist in Demokratien halt so.

Aber es ist auch völlig legitim, die Spinner dafür für bekloppt zu halten.
Kommentar ansehen
17.03.2011 18:48 Uhr von blz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt. Von mir aus kann jeder gegen das was ihm nicht gefällt protestieren, solange er in gewissen Grenzen bleibt.
Kommentar ansehen
18.03.2011 07:00 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
pff: spassbremsen
Kommentar ansehen
18.03.2011 07:44 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orthodoxe Juden: Da muss ich sofort an Louis de Funès in Die Abenteuer des Rabbi Jacob denken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?