17.03.11 13:04 Uhr
 197
 

Japans Regierung informiert nun per Twitter über die Lage

Japans Premierminister Naoto Kan hat sich offenbar für eine neue Variante der Informationspolitik entschieden und nutzt die sozialen Netzwerke um über die Lage in den Katastrophengebieten zu informieren.

Per Twitter verbreitet der Premier nun auf Englisch Nachrichten und Tipps wie: "Bitte sparen Sie so viel Strom wie möglich."

Bisher gibt es erst 13 sogenannte Tweets, allerdings verfolgen bereits 15.000 Abonnenten die Profilseite ihres Landeschefs.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Twitter, Lage, Profil, Naoto Kan
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?