17.03.11 11:59 Uhr
 4.809
 

Türkeis entspannter Umgang mit Atomkraft: "Radioaktiver Tee schmeckt leckerer"

Obwohl in der Türkei bisher noch kein einziges Atomkraftwerk steht, zeigte die türkische Politik bisher immer einen entspannten Umgang mit der gefährlichen Technik.

Als die radiokative Wolke von Tschernobyl 1986 auch die Türkei erreichte, erklärte der damalige türkische Premierminister Turgut Özal demonstrativ: "Radioaktiver Tee schmeckt leckerer".

Der jetzige Premierminister Tayyip Erdogan will trotz der Katastrophe in Japan in die Atompolitik einsteigen und ausgerechnet mit der für Fukushima verantwortlichen Firma Tepco zusammenarbeiten - das Ganze in der Nähe eines Erdbebengebietes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Atomkraftwerk, Atomkraft, Umgang, Radioaktivität
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 12:37 Uhr von Der_Hase
 
+60 | -9
 
ANZEIGEN
Warum trägt Erdogan nicht ein: T-Shirt mit der Aufschrift "Wir sind stolz auf unsere Dummheit".
Kommentar ansehen
17.03.2011 12:59 Uhr von U.R.Wankers
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
und wenn einem die Haare ausfallen: spart man auch das Geld für den Friseur.

Das Gemüse wird viel größer und hält sich auch viel länger.

Den Nachteilen einer überalteten Gesellschaft kann durch Leukämie usw erfolgreich entgegengewirkt werden.

Eine strahlende Zukunft bietet eine unglaubliche Menge an Vorteilen, aber das undankbare Volk will das einfach nicht einsehen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:00 Uhr von Al-mani-sikken
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Unverbesserlich! Erdogan ist sich der Gefahren im falle einer Kat. durchaus bewusst! Und obwohl die Idee von weiten Teilen der Bevökerung abgelehnt wird, endscheidet er trotzdem zu gunsten der Atomlobby,Prämien bedingt natürlich und zum Nachteil der Umwelt..

[ nachträglich editiert von Al-mani-sikken ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:07 Uhr von spatenkind
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
[edit;prepina]: erdogan ist einfach ein arrogantes [edit;prepina]. ständig muss er provozieren. er denkt er hätte in der welt sonst was zu sagen und könne sich alles erlauben.
mit welcher arrogantheit er auftritt sieht man ja schon daran dass er nach deutschland kommt und den hier lebenden türken sagt, dass türkische kinder zuerst türkisch lernen sollen.

das soll jetzt keine hetze gegen die türkei ansich sein. nur gegen erdogan.
[edit;prepina]!!!!
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:08 Uhr von mahoney2002
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Und wenn, in der Türkei was passiert sagen wir, " Was solls leuchtende Türken sieht man leichter "
Aber erwartet von uns keine Hilfe.
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:21 Uhr von xlibellexx
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Von der Geologischen lage her: würde ich es nicht beführworten das Türkei auf Atomkraft umsteigt , erstens durch die Gefahr von Erdbeben und der Radius das dann Türkei hat an die angrenzenden Länder , es wären viele betroffen !
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:50 Uhr von quade34
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
mein Gott, Türken gibt´s, die gibt´s garnicht.
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:55 Uhr von nstyle
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Tepco: "..und ausgerechnet mit der für Fukushima verantwortlichen Firma Tepco zusammenarbeiten.."

Sorry aber, der Kern war einem Erdbeben der Stärke 9 ausgesetzt. Danach Kam ein 10m hocher Tsunami über das AKW und der Reaktor war immer noch intakt!

Das einzige was zu den Ereignissen im AKW Fukushima geführt hat, war der Stromausfall. Infolge dessen konnte der Reaktor nicht mehr gekühlt werden.

Also muss ich schon sagen das die Firma ein gutes AKW gebaut hat, obwohl ich diese Energieressource nicht befürworte!
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:51 Uhr von sabun
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@spatenkind: wir sind selber daran schuld dass erdogan solche unqualifizierten sprüche loslässt. die kinder zuerst türkisch lernen und so?
er sollte ein Redeverbot bekommen.
zu seiner aroganz = er hat zuviel von diesem radioaktiven tee getrunken, jetzt ist sein gehirn radioaktiv verseucht.
wobei das ganze kabinett von ihm radio-islamisch-aktiv verseucht ist.
aber die doofen türken wählen ihn immer wieder.
Kommentar ansehen
17.03.2011 15:53 Uhr von GenGemuese
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Ma4711: "Back to Topic:
Mal ernsthaft, was muss man einnehmen um so eine Aussage zu treffen?"

Meinst du etwa das Türken kein Sarkasmus kennen ? ;D

@Truth_Hurts

http://www.lowbird.com/...

Denk dran, mit "Strahlungsresistent" und "Cyborg" bekommst du noch mal Extra Stralungsresistenz ^^
Kommentar ansehen
17.03.2011 17:07 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@dreiergolf: Mhhh Muttersprache bei Menschen die in 3 Generation hier leben ist was?

Man kann natürlich darüber streiten ob sie Türkisch lernen sollten um Deutsch besser zu können oder Deutsch um Türkisch besser zu können. Es ist aber auch egal sofern sie dann Deutsch sprechen können.

Ich finde es gut das es auch Länder oder Regierungen gibt die sich von der allgemeien Bildhysterie nicht anstecken lassen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 17:26 Uhr von SuGoSu
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ah so ist das also radioaktiver tee schmeckt besser aber nicht koscheres essen z.b. schweinefleisch dürfen bzw. sollen sie laut koran nicht essen. -.- ... ^^

[ nachträglich editiert von SuGoSu ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 17:34 Uhr von jayjay2222
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
So kann man auch Rufmord begehen!

Den Satz "Radioaktiver Tee schmeckt besser" hat nicht der Handelmisnister Cahit Aral gesagt, sondern der damaliger Premierminister Turgur Özal ! So steht es auch in der Quelle !!

Allerdings steht in der Quelle zu Cahit Aral folgendes:

"Der einstige türkische Handelsminister Cahit Aral zum Beispiel: Kurz nach der Katastrophe von Tschernobyl im April 1986 erklärte er, jeder, der behaupte, die radioaktive Wolke habe die türkischen Tee-Anbaugebiete am Schwarzen Meer erreicht, sei ein "Atheist" und "Verräter"."

Diese Aussage finde ich noch extremer, als der hier wiedergegeben ist..
Kommentar ansehen
17.03.2011 18:49 Uhr von HansiHansenHans
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
dann: hat ja die türkei nichts dagegen wenn wa unser gorleben endlager dorthin verlegen...
Kommentar ansehen
17.03.2011 19:54 Uhr von FunkyVogelfutter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
EPIC FAIL Das können die doch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen ?!

Das ist wie Satire... nur eben leider real.
Kommentar ansehen
17.03.2011 20:00 Uhr von d.greenleaf
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
entwarnung. der türkische reaktor wird wohl mit spaltbaren haselnüssen betrieben.
wieder zeigen uns die türken wo der hammer hängt.
Kommentar ansehen
17.03.2011 20:31 Uhr von myotis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Cool: 25 Jahre alte Zitate sind immer noch eine NEWS
Kommentar ansehen
17.03.2011 22:06 Uhr von EBGTalla2XLC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ dreiergolf: Gefährliches halbwissen!

Die Türken brauchen sehr viel Energie das mag sein, aber schonmal was von Solarzellen gehört?Oder Windkraft??UNd fang jetzt nicht an das reicht nicht, denn wenn mir jetzt damit kommst muss ich denken du bist CDU Parteimitglied!

Und in Deutschland sind sie AKWs genauso fürn Arsch!Norwegen könnte Energie in der Größenordnung von bis zu 60 AKWs produzieren und Exportieren!Aber unser lieber Staat verhindert das warum wohl???

http://www.youtube.com/...

Jetzt beruf ich mich auch mal aufn youtube Link (ausnahmsweise!)
Kommentar ansehen
17.03.2011 22:24 Uhr von ente214
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja: ich hoffe mal über der türkei herrscht immer ein schöner wind richtung osten, dann kommt der fallout wenigstens nicht zu uns...
Kommentar ansehen
18.03.2011 02:13 Uhr von z3us-TM
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wenn man keine Ahnung hat einfach mal die fresse halten...
Kommentar ansehen
18.03.2011 05:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@EBGTalla2XLC: Schau mal ein wenig über den Tellerrand und schau dir an wie das beim Gas in RUssland und den angrenzenden Staaten funktioniert mit dem Gasexport bzw -import.

Es ist keine Lösung sich von anderen Ländern den Strom ins Haus liefern zu lassen, außer man ist bereit hohe Strompreise zu bezahlen wenn unser ach so freundlicher Nachbar Lust darauf verspürt.

Die AKW in Deutschland sind die sichersten auf der Welt, sind nicht erdbebengefährdet und von daher ist die Hysterie die grad verbreitet wird absolut lächerlich
Kommentar ansehen
18.03.2011 07:59 Uhr von Mecando
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Ich würd wohl auch mit der Firma zusammenarbeiten.
Es gibt wohl auf diesem Erdball keine Firma die kompetenter wäre. Die haben in den letzten Tagen sicher so einiges an Erfahrungen gesammelt.

Und dieser Post ist so wörtlich ernst gemeint, und nicht ironisch.
Kommentar ansehen
18.03.2011 13:36 Uhr von jayjay2222
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Sorry aber Dein Verhalten ist wirklich lächerlich.

Du gibst den Anderen den Tip über den Tellerrand zu schauen und tust es selber nicht.

Du stellst fest das die AKW´s in Deutschland sehr sicher sind.. und woher weiß Du das? Meinst Du weil Deutschland kein Erdbebengebiet ist das die Sicherheit damit gewährleistet ist?

Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/...

Und lese Dir mal bitte die gesamte Kernenergie Thema in dem Link mal durch..

Wenn Du so weit denken kannst dann kannst Du uns auch bestimmt ein Vorschlag geben wie man "sicher" abgebrannte Brennelemente entsorgt?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?