17.03.11 10:35 Uhr
 1.025
 

USA: Ferngesteuerte Kakerlaken sollen in die Schulen

"Roboroach" ist die Erfindung der Firma "Backyard Brains", die versucht, die neusten Entwicklungen im Bereich der Neurowissenschaft an die junge Generation zu bringen. Derzeit gibt es nur einen Prototyp, der den Studenten der Grand Valley State Universität in Allendale, Michigan, präsentiert wurde.

Indem man zeigt, welche Auswirkungen elektrische Impulse auf das Gehirn eines Insekts haben können, will man Schülern beibringen, wie das Gehirn funktioniert - noch bevor sie sich eingehender damit auseinandersetzen.

Die Neuronen, die bei Menschen und bei Kakerlaken zum Einsatz kommen, sind sich ähnlich. Sie sehen gleich aus und entschlüsseln die Informationen auf die gleiche Weise. Also kann man viel über die menschliche Psychologie lernen, wenn man Kakerlaken beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Universität, Prototyp, Kakerlake, Elektrizität, Impuls, Neuron
Quelle: www.aolnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2011 13:04 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an "Das 5te Element".
Kakerlaken ferngesteuert mit Minikamera aufm Rücken für Spionagezwecke :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]