17.03.11 10:12 Uhr
 219
 

Georgien: Am Schwarzen Meer entstehen neue Touristikzentren

Nachdem Georgien im Jahr 2010 eine Steigerung der Besucherzahlen um 36 Prozent erzielen konnte, soll der Trend durch den Ausbau der touristischen Angebote und der Infrastruktur an der Schwarzmeerküste verstärkt werden.

Im mondänen Schwarzmeerort Anaklia hat das spanische Architektenbüro CMD einen neuen Prachtboulevard entstehen lassen. Weitere Hotels und ein Jachthafen sind in Planung. Etwas weiter in Kobuleti setzt man auf Gesundheitstourismus und Thalasso-Angebote.

Georgien lockt Investoren für die Tourismusprojekte durch lukrative Vergünstigungen. In der so genannten Free Touristic Zone winken kostenlose Casinolizenzen, kostenloses Bauland und Steuerbefreiungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Urlaub, Meer, Tourismus, Georgien, Schwarzes Meer
Quelle: www.presseschleuder.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 10:24 Uhr von Kabeltrommel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Anaklia: Anaklia liegt nördlich der Hafenstadt Poti am Schwarzen Meer. Kobuleti liegt nördlich von Batumi.
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:07 Uhr von Babelfisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Batumi: Batumi an der georgischen Schwarzmeerküste hat eine lange Tourismustradition und hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt.
Und der neue Flughafen bei Poti sorgt für gute Anbindung der Küste an den Rest der Welt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?