17.03.11 09:43 Uhr
 21.356
 

USA: Eltern erlauben einem Sexualstraftäter ihre Tochter zu missbrauchen

Mehrere Mitglieder einer Familie aus Jacksonville, USA, wurden jetzt verhaftet und des Kindesmissbrauchs angeklagt, weil sie einem vorbestraften Sexualstraftäter erlaubt haben, das kleine Mädchen, das auch zur Familie gehört, sexuell zu missbrauchen.

Die Eltern und die Großmutter des Mädchens sollen dem 51-jährigen Robert Going Y., der bereits 1991 wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde, erlaubt haben, im Haus der Familie zu wohnen.

Das Jugendamt hat im Laufe der Untersuchung festgestellt, dass der Mann im Zimmer des Mädchens schlafen durfte und das Kind mit der Erlaubnis der Familie auch berühren durfte. Auch die anderen Mitglieder der Familie sollen das Mädchen missbraucht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tochter, Eltern, Sexualstraftäter
Quelle: jacksonville.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 09:43 Uhr von irving
 
+111 | -7
 
ANZEIGEN
Ich werde so wütend, wenn ich so etwas lese. Unbegreiflich. Und die Großmutter, die das Ganze genauso abgesegnet hat, ist jetzt wieder auf freiem Fuß.
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:51 Uhr von hexenwahn
 
+71 | -6
 
ANZEIGEN
Unglaublich sowas! Einfach Unglaublich. Mir fehlen da echt die Worte.
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:56 Uhr von sesh
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
oha. Sowas kann man sich gar nicht ausdenken. Wie abartig ist DAS denn bitte?
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:56 Uhr von Unerwartet
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
Gestört: Offenbar hat die ganze Familie einen psychischen Schaden.
Ich mein, welche Oma segnet den Missbrauch ihrer Enkel ab...

Und welche Eltern stehen auchnoch dahinter?

- Die haben so einen an der Klatsche.
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:59 Uhr von syndikatM
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
abartig: der familienclan erinnert stark an die wohnwagensiedlung aus dem remake vom texas kettensägen massaker.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:07 Uhr von sesh
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@syndikatM: Hab ich auch erst gedacht - das ist bestimmt allerübelstes Hinterland irgendwo im Nirgendwo. Aber weit gefehlt!

Jacksonville ist ne richtige Großstadt! Ne Millionenstadt quasi.

Echt krass.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:11 Uhr von Seridur
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
titel: bitte anaern indem man das wort "eltern" in anfuehrungsstriche setzt. mir kommt gerade die kotze hoch
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:12 Uhr von heavensdj
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:13 Uhr von Zivil-Isolation
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:16 Uhr von Scorpion2k4me
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
das schlimme: daran ist ja, dass mich das nicht mal überrascht. Da gibt´s leider bestimmt noch viel schlimmere Sachen als das. Traurige Welt...
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:17 Uhr von sesh
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:23 Uhr von heavensdj
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@sesh: ähhm, wenn du meinen Post als Provokation auffässt find ich das klasse, ich habe ein ganz spezielles Grüppchen angesprochen. Und du steigst drauf ein.. Ich finde das Verhalten der Familie nicht normal und würde gern die Axt auspacken, hab selbst 2 Kinder. Dein scheiß Sarkassmuss kannste stecken lassen!

[ nachträglich editiert von heavensdj ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:24 Uhr von First-Master
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ heavensdj: muss dir wirklich Recht geben... wer hier beim ein oder anderen Kommentar ein Minus gibt...oO der hat sie doch nicht mehr alle!!
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:33 Uhr von frazerelite
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Der Mensch hat nicht das Recht über Leben und Tod zu entscheiden. Also darf es die Todesstrafe nicht geben obwohl sie hier angebracht wäre
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:34 Uhr von sesh
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
@heavensdj: "Da geht mir das Messer in der Tasche auf."
Huch? Du gibst freiwillig zu, dass du noch schlimmer bist als dieser abartige Perverse? Das ist ja EK-EL-HAFT!

"Dein scheiß Sarkassmuss kannste stecken lassen!"

Woher denn? Macht doch so viel Spaaaaaaß. :D

Ich finde es halt nur kopfschüttelnd-peinlich, wenn Leute sich über sexuellen Missbrauch echauffieren können bis zum geht nicht mehr (etwas, das zweifellos ein schlimmes Verbrechen ist), aber kein Problem damit haben, Schuhe für 20 Euro zu kaufen, die ein 12-jähriges Mädchen in Thailand unter unmenschlichen, giftigen Bedingungen geklebt hat.

Wer noch nicht mitbekommen hat, dass Abermillionen Kinder ganz andere Probleme haben als Kindesmissbrauch (was selten vorkommt), der hat eben den Gong noch nicht gehört.

Und wenn die Überschrift lauten würde:
"Myanmar: Eltern erlauben einem Fabrikbesitzer ihre Tochter als Arbeitssklave zu missbrauchen", dann würde sich praktisch keiner aufregen und es gäbe auch keine hohen Klickraten.

Typischer Boulevard- und Gossenjournalismus.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:38 Uhr von heavensdj
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muss zugeben ich weiß nicht wer in Deichmann meine Schuhe geklebt hat... aber es geht hier nicht um Schuhe oder Arbeit. Sondern ne Vergewaltigung unter den Menschen denen man am meisten vertrauen können sollte.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:43 Uhr von sesh
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@heavensdj: "Was außer Unwissen und die Überzeugung, dass Unwissen eine Tugend ist, zeichnet die Unterschicht vor allem aus? Intolerante Prüderie, bigotte Frömmigkeit und die unerschütterliche Überzeugung, dass die diesen Dingen innewohnende verklemmte Moral für alle zu gelten hat." - Gary Jennings, Der Prinzipal
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:00 Uhr von Marvolo83
 
+7 | -2